Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Tanzeinlagen in schmucken Trachten
Lokales Nordwestmecklenburg Tanzeinlagen in schmucken Trachten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 26.05.2018
Die Volkshäger Danzgrupp bei ihrem Auftritt auf dem Marktplatz. Vor 35 Jahren war diese Gruppe ins Leben gerufen worden. Sie hatte schon 1996 beim 1. Landestrachtenfest in Grevesmühlen mitgewirkt. FOTOS (4): DIRK HOFFMANN
Grevesmühlen

Die Sonne strahlte mit den Akteuren und Zuschauern um die Wette. Bei herrlichem Sommerwetter präsentierte sich am Sonnabend Grevesmühlen beim Landestanz- und Trachtenfest in Feierlaune.

18 Gruppen und über 200 Teilnehmer beim Landestanz- und Trachtenfest in Grevesmühlen.

Das Fest ist sehr gut organisiert. Es könnten mehr Besucher sein.

Marlies Fromm (59),

Hohen Viecheln

Stimmungsvoll und farbenfroh startete das Fest. So begleitete das Blasorchester der Kreismusikschule „Carl Orff“ Nordwestmecklenburg unter der Leitung von Hartwig Kessler den Festumzug vom Krähenbrunnen entlang der Wismarschen Straße bis zum Marktplatz. Dabei bekamen die Grevesmühlener die insgesamt 18 Gruppen aus Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein in ihren schmucken Trachten erstmals zu sehen. Zu ihnen gehörten zum Beispiel die Frauen und Männer der Gruppe aus Warnemünde, die die Tracht der Fischer von 1840 trugen. Seit 41 Jahren gibt es diese Trachtengruppe, die seit 2003 von Karin Scarbarth geleitet wird. Die Traditionspflege steht für sie und die anderen Mitglieder im Vordergrund. In Grevesmühlen dabei zu sein, das war für sie selbstverständlich.

In der Belbucker Festtagstracht präsentierte sich hingegen die Volkstanzgemeinschaft aus Ostholstein. Das traf auf die Erwachsenen ebenso zu wie auf eine kleine Gruppe von Kindern der Familie Schneider, die ebenfalls gerne dabei waren.

Der große Auftritt stand den Kids ebenso wie den anderen über 200 Teilnehmern da aber noch bevor. Auf den Bühnen am Markt und am Krähenbrunnen gaben sie in ihren Trachten bei Tänzen auch Kostproben ihres Könnens ab. Den „Henkenhäger Kegel“ und den „Castelliano“ führte da zum Beispiel die Volkshäger Danzgrupp auf. In Anlehnung an die Schweriner Tracht hatten diese Tänzerinnen und Tänzer die Sonntagstracht an. Besondere Farbtupfer daran waren die Blumenstickereien in den Mecklenburger Farben Blau, Gelb und Rot. Die Volkshäger kamen wieder gerne nach Grevesmühlen, wo sie schon 1996 beim 1. Landestrachtenfest auftraten.

Auch die Volkstanzgruppe aus Damshagen war damals bereits dabei. „Ich finde es gut, dass das Fest wieder hier stattfindet“, meinte Siegfried Fröse (64). Er gehört dieser Gruppe, die 2017 ihr 30-jähriges Bestehen beging, seit 1987 an.

„Wir wollen gute Gastgeber sein“, hatte Grevesmühlens Bürgermeister Lars Prahler (parteilos) den Teilnehmern bei der Eröffnung in die Menge gerufen. Ihnen wünschte er, der in der Mecklenburger Tracht erschienen war, viel Spaß. Diesen hatten sie an diesem Tag, der farbenprächtiger kaum hätte sein können.„Was für ein tolles Bild“, meinte da auch Landrätin Kerstin Weiss (SPD) beim Anblick der Trachtengruppen. Genauso offen möchte sich der Landkreis präsentieren, zum einen das Moderne leben, aber auch das Brauchtum pflegen, so Weiss weiter.

Dirk Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tanja Bartel strahlt mit der Sonne um die Wette. „Es ist zwar eine Menge Arbeit, aber es läuft sehr gut.

26.05.2018

Bau der Kabinen für die Kreuzfahrtschiffe ab Herbst in Wismar.

26.05.2018

Die deutsche Tragikomödie „Simpel“ ist am 2. Juni ab 20 Uhr im Café Miluh in der Alten Molkerei in Klütz zu sehen.

26.05.2018