Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Totgeborenes Baby aus Uni-Klinkum verschwunden
Lokales Nordwestmecklenburg Totgeborenes Baby aus Uni-Klinkum verschwunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 08.01.2013

Der nicht lebensfähige Junge soll bereits am 25. Oktober in der Greifswalder Frauenklinik zur Welt gekommen sein. Etwa zwei Wochen später soll eine Reinigungsfirma ein Laken vermutlich mit dem Frühchen entsorgt haben.

Das Verschwinden war erst bemerkt worden, als ein Bestatter die Kindesleiche abholen wollte.

Das Klinikum teilte am Montag mit, dass der Vorstand der Universitätsmedizin Anzeige erstattet habe. Man habe alles daran gesetzt, den Vorfall aufzuklären. Derzeit würden entsprechende Sicherheitsmaßnahmen überprüft, damit sich derartige Vorfälle nicht wiederholten.

Lesen Sie mehr zum Thema in der LN

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grevesmühlen - Die neuen Besitzer des Yachthafens Hohen Wieschendorf in der Wismarbucht wollen eigenen Angaben zufolge etwa zehn Millionen Euro in die Fertigstellung der Marina investieren.

06.02.2017

Durch einen Bürgerhinweis wurde der Polizei gestern gegen 16:30 Uhr gemeldet, dass 6 Kinder in der Karl-Marx-Straße in Grevesmühlen im leer stehenden Gebäude (ehemalig "Diamant") mit Soft-Air-Waffen spielen.

08.01.2013

– Und klick war es zappenduster. Über 1000 Anwohner in und um Klütz trauten am Donnerstag vor einer Woche ihren Augen kaum, auch weil sie womöglich nichts mehr sahen. Gerade als Peter Kloeppel die RTL-Nachrichten verlesen wollte oder die Simpsons auf Pro 7 gerade aus der Werbung zurückkehrten, verabschiedete sich das Fernsehbild.

08.01.2013
Anzeige