Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Träume eines besseren Zusammenlebens
Lokales Nordwestmecklenburg Träume eines besseren Zusammenlebens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 08.06.2016

Kinder, Jugendliche und Erwachsene zeigen in Schönberg, was ihnen wichtig ist, was ihnen gefällt, was sie stört und was sie sich für die Zukunft wünschen.

Möglich macht das eine Ausstellung, die nach dem Willen der Projektleiterinnen Annette Czerny und Tanja Zimmermann jeden Besucher ansprechen wird.

Gedruckt, gerahmt und ausgestellt werden auch Texte, die Schüler des Ernst-Barlach-Gymnasiums in Schönberg geschrieben haben. Sie machen Wünsche, Hoffnungen und Visionen von jungen Menschen im Deutschland des Jahres 2016 deutlich. Die Religions- und Kunstlehrerin Ulrike Rathke erarbeitete die Texte mit Schülern einer elften Klasse zu den Fragen: „Woran glaubst Du?“ und „Was hält Dich im Leben?“

Damit passen sie zur Ausstellung, die am kommenden Dienstag, 14. Juni, im Rahmen des 30. Schönberger Musiksommers in der Sankt-Laurentius-Kirche eröffnen wird. Der Titel lautet: „Credo II, Heile Welt“ und verspricht „Träume eines besseren Zusammenlebens – visualisiert von Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, bildenden KünstlerInnen mit und ohne Migrationshintergrund.“

Annette Czerny und Tanja Zimmermann übernehmen die Aufgabe, am kommenden Dienstag um 20 Uhr die Gäste der Ausstellungseröffnung zu begrüßen. Danach wird die Kunsthistorikerin Antje Schunke das Projekt erläutern. Gegen 20.45 Uhr schließt sich ein Musiksommerkonzert für Marimba solo an. Simon Lessing spielt seine neuen Kompositionen.

Die Ausstellung wird bis 1. Oktober mehrmals ergänzt und wiedereröffnet: am 2. Juli um 15 Uhr mit den Texten Schönberger Schüler und einem Auftritt der einheimischen Perkussionisten Maximilian Lau und Philipp Schulz und am 24. September um 18 Uhr mit einer Uraufführung der Musikgruppe „Reuters Fritzen“. Sie haben ein niederdeutsches Gedicht von Carl Ohde vertont.

Unter den elf ausstellenden Künstlern aus Deutschland und Österreich sind Renate Schürmeyer aus Jeese, Miro Zahra aus Plüschow und Timo Voigt aus Zernien, bei dessen Beitrag „Heile Welt“ in Anführungsstriche zu setzen ist. Ausstellungseröffnung „Credo II, Heile Welt“ am 14. Juni um 20 Uhr in der Kirche in Schönberg

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Andreas Pasternack und Band spielen zum Frühschoppen in Schloss Wiligrad.

08.06.2016

Veranstalter kündigen Informationen zu ganzheitlicher Medizin und gesundheitsbewusstem Leben an.

08.06.2016

Die Aikidoschule Nordwestmecklenburg und das Budokan Jin-Hwa bieten noch einige Restplätze bei ihrem diesjährigen Samurai-Camp für Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 15 Jahren an.

08.06.2016
Anzeige