Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Trotz Förderung: Männer in Kitas bleiben Exoten

Wismar/Grevesmühlen Trotz Förderung: Männer in Kitas bleiben Exoten

In Nordwestmecklenburg ist der männliche Anteil der Erzieher auch nach Programmen der Bundesregierung gering / Vielen fehlt soziale Anerkennung und finanzieller Anreiz.

Voriger Artikel
Stelen sollen auch in Selmsdorf erinnern
Nächster Artikel
Kurabgabe soll die Kasse aufbessern

Toni Brüggert ist einer von zwei Erziehern in der Kita „Am Holzhafen“ in Wismar. Er gibt Luis (5, l.) und Romy (5) viel Schwung mit.

Quelle: D. Heidmann

Wismar. Es fiel Toni Brüggert nicht leicht: Nach dem Abitur musste sich der heute 25-Jährige aus Wismar einst zwischen dem Sportjournalismus-Studium und der Ausbildung zum Erzieher entscheiden. Er zog den pädagogischen Werdegang vor. „Ich hätte sonst nach Köln gehen müssen“, sagt Brüggert. Mittlerweile arbeitet er seit dreieinhalb Jahren in der DRK-Kindertagesstätte „Am Holzhafen“ in Wismar. „Ich habe es nie bereut. Mir macht es großen Spaß. Es war die richtige Entscheidung“, sagt der junge Pädagoge, während er die Kinder beaufsichtigt, die im Kita-Hof toben.

Als Mann ist Brüggert nach wie vor ein wahrer Exot im Erzieherberuf. Die Arbeit in den Kindertageseinrichtungen ist noch immer eine Frauendomäne. Nur knapp fünf Prozent der bundesweiten Fachkräfte sind männlich. Im Landkreis Nordwestmecklenburg liegt der Wert bei 4,2 Prozent. Die Kita „Am Holzhafen“ in Wismar ist fast so etwas wie eine positive Ausnahmeerscheinung. Denn mit Brüggert und Ulrich Bäcker (55) sind unter den insgesamt zwölf Erziehern sogar zwei männlich. Damit liegt die Einrichtung schon deutlich über dem Schnitt. Bäcker tauschte 2011 den Job beim Jugendamt mit dem im Kindergarten. „Es gibt noch viel zu wenig männliche Erzieher“, sind sich Brüggert und Bäcker einig.

Um das zu ändern, hat die Bundesregierung bereits mehrere Programme ins Leben gerufen. Zusammen mit der Europäischen Union führte sie in den Jahren 2011 bis 2013 etwa die Maßnahme „Mehr Männer in Kitas“ durch. 16 Träger von Kindertagesstätten aus 13 Bundesländern beteiligten sich am Projekt, in dem praxistaugliche Konzepte und Strategien erprobt wurden, um mehr männliche Fachkräfte zu gewinnen. Das Ergebnis: Der Anteil an Erziehern im Landkreis stieg von null (2011) auf 4,2 Prozent (2014). Bundesweit kletterte der Wert von 3,8 auf 4,8 Prozent.

Seit Juli 2015 läuft das Programm „Quereinstieg — Männer und Frauen in Kitas“ vom Bundesfamilienministerium, für das bis Mitte 2020 rund 34 Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds bereitgestellt werden. „Ich halte von derartigen Maßnahmen wenig“, sagt Ulrich Bäcker. „Denn die Ursachen für den geringen Männeranteil werden damit nicht angepackt“, ergänzt er.

Jörg Röpcke kennt die Gründe, warum die Zahlen trotz aller Initiativen gering bleiben. Der 56-Jährige ist Leiter der DRK-Kita „Landmäuse“ in Upahl und seit 20 Jahren als staatlich anerkannter Erzieher tätig. „Die fünfjährige Ausbildung ist langwierig und wird nicht entlohnt. Auch nach Abschluss ist die Bezahlung bescheiden und dazu werden viele nur Teilzeit beschäftigt.“ Das sei für junge Männer, die selbst eine Familie gründen wollen, wahrlich nicht attraktiv. Zudem mangele es noch an der sozialen Anerkennung. „Die Klischees von Frauen- und Männerberufen sind immer noch vorhanden. Es braucht Zeit und eine Aufwertung des Berufs“, so Röpcke. Ein Programm reiche nicht aus. Toni Brüggert sieht das ähnlich: „Von politischer Seite müssen mehr Impulse kommen, die den Beruf reizvoller machen.“ Immerhin: Die Zahlen der Ausbildungsstatistik machen Hoffnung. Demnach lag der Männeranteil im Ausbildungsjahr 2012/2013 bereits bei 17 Prozent.

Darüber, dass männliche Erzieher wertvolle Arbeit leisten, herrscht Konsens. „Männer können wichtige Bezugspersonen sein, vor allem für Kinder, die ohne Vater aufwachsen“, meint Röpcke. Auch der Fachdienst Jugend des Landkreises ist von der Notwendigkeit männlicher Pädagogen überzeugt. „Sie dienen insbesondere Jungen als Unterstützung beim Finden ihrer Geschlechtsidentität“, heißt es auf Anfrage. Jungs würden die sportlichen und technischen Kompetenzen, die Männer einbringen, in Anspruch nehmen. „Sie können über Autos oder Fußball sprechen“, erklärt Röpcke.

In der Kita „Am Holzhafen“ in Wismar ruft Toni Brüggert die Kleinen derweil im Hof zusammen. Mittagszeit! Sofort stellen die Kinder die Laufräder und die Wippe in den Geräteschuppen und begeben sich ins Gebäude. Brüggert nickt und sagt mit einem Grinsen: „Ja, schon die tiefe Stimme eines Mannes macht etwas aus, um bei den Kindern für Ruhe zu sorgen.“

Daniel Heidmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den April 2017.

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.