Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Überraschungspaket zu „800 Jahre Schönberg“
Lokales Nordwestmecklenburg Überraschungspaket zu „800 Jahre Schönberg“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 13.03.2019
Sabine Ebeling zeigt einen Überraschungsbeutel, der anlässlich des Jubiläums "800 Jahre Schönberg" im Volkskundemuseum zu haben ist. Quelle: Jürgen Lenz
Schönberg

1219: Das ist das Jahr, in dem Schönberg zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. 1219: Das ist auch der Betrag in Cent, für den das städtische Volkskundemuseum anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Schönberg“ ein Überraschungspaket mit Heften, Broschüren, Karten und Sammelalbum anbietet.

Museumsmitarbeiterin Sabine Ebeling erklärt: „Wir haben uns überlegt, zum Stadtjubiläum den Inhalt eines Jutebeutels zusammenzustellen.“ Von außen ist nicht zu erkennen, was in dem Beutel steckt, der für das Volkskundemuseum am Markt und den Denkmalhof „Bechelsdorfer Schulzenhaus“ wirbt. Sabine Ebeling sagt: „Es soll ein Überraschungsbeutel sein.“ Zwei Hefte sind nach Auskunft der Museumsmitarbeiterin aber auf jeden Fall drin. Da ist zum einen das 98 Seiten starke Büchlein „Volkskundemuseum und Freilichtanlage Bechelsdorfer Schulzenhaus“. Museumsleiter Olaf Both erklärt: „Das vorliegende Heft kann keine umfassende Geschichte des Fürstentums Ratzeburg oder des Museums enthalten. Es soll vielmehr einen Einblick in die Bestände geben und die im Mai 2017 eröffnete Dauerausstellung ,Zwischen Bischofsstuhl und Heimatbewegung’ begleiten.“ Das Heft enthält zahlreiche Fotos und Texte über das Ratzeburger Land und dessen zeitweise Hauptstadt Schönberg, aber auch über Bauern im Fürstentum, Bräuche, Trachten und vieles mehr.

Ebenfalls in jedem Überraschungsbeutel zu finden: das Heft „Märchen und Sagen des Ratzeburger Landes“. Es umfasst ebenfalls 98 Seiten. Dorothea Wende hat die Texte nach alten Vorlagen verfasst und auch illustriert.

Überraschen lassen kann sich der Käufer des Museumsbeutels davon, welches von zwei weiteren Heften er findet: entweder „Rudolf Hartmann über Rudolf Hartmann“ oder „Mecklenburgische Schulgeschichte – Zur Schulentwicklung im Land Ratzeburg“. In jedem Fall liegt in den Museumsbeutel eine Informationsbroschüre des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, die auch für Kinder und Jugendliche geeignet sind – „Entdecke den Wald“ oder „Entdecke die Haustiere“ zum Beispiel.

Ebenfalls im Paket liegt eines von zahlreichen Sammelalben mit Karten, die das Volkskundemuseum in Schönberg geschenkt bekommen hat. Zwei Themen von vielen: „Unser Deutschland“ und „Unser Wald.“ Auch im Beutel stecken Postkarten, ein Informationsblatt über das Museum und ein Flyer mit einer Liste von Veranstaltungen in Schönberg in diesem Jahr.

Erhältlich ist der Überraschungsbeutel im Volkskundemuseum, Am Markt 1, dienstags von 13 bis 17 Uhr, mittwochs und donnerstags von 11 bis 17 Uhr und sonnabends von 13 bis 18 Uhr.

Jürgen Lenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Hausanschlüsse für die Glasfaserleitungen sind unter bestimmten Bedingungen kostenlos, doch die Wemag hat dafür Fristen gesetzt. Und die enden in einigen Gemeinden bereits Ende März.

13.03.2019

Der Lastwagenfahrer, der als Ersthelfer auf der Autobahn 1 bei Hamburg ums Leben kam, war für die Molkerei Arla in Upahl unterwegs.

13.03.2019
Nordwestmecklenburg Wirtschaft in Nordwestmecklenburg - Wobag zieht ins ehemalige Jobcenter um

Die Wobag wird zum Stadtsanierer, das Unternehmen hat die nächste leerstehende Immobilie in Grevesmühlen erworben. Es handelt sich um drei Häuser in der August-Bebel-Straße.

13.03.2019