Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Umbau fast beendet: Kaufland öffnet am 30. November im MEZ
Lokales Nordwestmecklenburg Umbau fast beendet: Kaufland öffnet am 30. November im MEZ
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:30 11.11.2017
Kabel, die von der Decke hängen, abgeklebte Schaufenster, Wände ohne Farbanstrich: Kaum zu glauben, aber die Umbauarbeiten im MEZ in Gägelow befinden sich jetzt auf der Zielgeraden. Hier ein Blick auf die neue „Stichmall“ im Erdgeschoss in Richtung Kaufland. FOTOS (2): NORBERT WIATEREK

Ein neues Kapitel in der 25-jährigen Geschichte des MEZ: Der Umbau des Einkaufszentrums in Gägelow ist nahezu beendet, am Donnerstag, 30. November, öffnet Kaufland im Center an der Marktstraße. Das rote Band am Eingang des neuen Verbrauchermarktes, der sich gleich neben der Drehtür befindet, wird um 8 Uhr zerschnitten. Kaufland verspricht ein modernes, hochwertiges Ladenkonzept auf einer Verkaufsfläche von knapp 3500 Quadratmetern.

Eigentümer investierte sechs Millionen Euro / Weitere neue Mieter in „Stichmall“.

Am letzten November-Tag begrüßt Jan Holzweißg weitere neue Mieter. „Shopping wird bei uns nun noch vielfältiger. Wir bieten mehr Fachgeschäfte als jemals zuvor“, erklärt der Center-Manager. Die Läden sind in der neuen „Stichmall“ im Erdgeschoss zu finden. Neben einem Blumenmarkt sowie einem Hofladen aus Nantrow erweitern in der Nachkassenzone von Kaufland ein asiatischer Imbiss und ein Döner-Laden das gastronomische Angebot. Ein Laden im Erdgeschoss vergrößert sich und zieht in die „Stichmall“ um. „Auf der dadurch frei werdende Fläche siedeln wir ein italienisches Gastronomiekonzept an“, so Holzweißig. Anfang 2018, mit Beginn der neuen Modesaison, sollen zwei Modeläden eröffnen. „Dann hat das MEZ dreißig Mieter. Weitere neue Geschäfte werden im kommenden Jahr folgen, die Verhandlungen dazu laufen auf Hochtouren.“

Im MEZ in Gägelow hat sich viel verändert. Innerhalb weniger Monate wurden etwa 40 Prozent der Fläche des ersten und damit ältesten Einkaufszentrums im Nordosten Deutschlands umgebaut und völlig neu gestaltet. „Jetzt sind wir auf der Zielgeraden. Da knirscht es natürlich etwas. Aber das ist normal. Ich habe es noch nicht anders erlebt“, sagt der Center-Manager, froh über den „Neustart“ in wenigen Tagen.

Als im Herbst 2016 der Verbrauchermarkt Real nach 15 Jahren den Standort verließ, kümmerte sich ein Team des Berliner Immobilienunternehmens Concarus, dem das MEZ gehört, mit Energie und Einsatzbereitschaft darum, die freie Mietfläche neu zu beleben. Boris Milkov, verantwortlicher Manager für das Projekt, ist stolz auf das Erreichte: „Wir haben mit Kaufland den beliebtesten Lebensmittelanbieter Deutschlands als Mieter für das MEZ gewinnen können. Gleichzeitig konnten wir durch die Erweiterung der Ladenstraße unter anderem acht neue Mietflächen schaffen, die an kleine und mittlere Fachgeschäfte vermietet werden.“ Concarus investierte laut Jan Holzweißig etwa sechs Millionen Euro in den Umbau. Dazu kommt die Investition von Kaufland.

Die „Phase der Neuorientierung“ und die Zeit bis zur Eröffnung von Kaufland sei, so Milkov, für alle am Standort nicht einfach gewesen. „Wir haben einige erfolgreiche Mieter im Center umgesiedelt und konnten so die Vielfalt des Angebotes und den Mix aus Handel, Dienstleistungen und Gesundheitskompetenz erhalten. Wir haben die Geschäfte in dieser Zeit durch zahlreiche Maßnahmen unterstützt. Die Treue vieler Besuchern und Kunden zum MEZ in Gägelow hat uns dabei besonders geholfen.“

Der 25. Geburtstag des MEZ – das Center war im März 1992 eröffnet worden – soll am 2. und 3. Dezember mit einer Geburtstagsparty gefeiert werden. Am 2. Dezember um 14.30 Uhr wird die große Geburtstagstorte angeschnitten. Am Tag darauf, am ersten Advent, einem verkaufsoffenen Sonntag, öffnen die Geschäfte im MEZ von 12 bis 17 Uhr.

Nach den Feierlichkeiten sind die Umbauarbeiten aber nicht beendet. Gewerkelt wird noch im Obergeschoss, wo unter anderem die Kaufland-Büros und Praxen entstehen. „Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Anfang 2018 dauern“, berichtet der MEZ-Manager. Dann soll auch die „Galerie“, also der Gang vor dem ehemaligen Center-Treff im Obergeschoss, wieder für Ausstellungen, Lesungen und Konzerte nutzbar sein, ebenso wie ein angrenzender Raum.

Norbert Wiaterek

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nordwestmecklenburg Schönberg / Grevesmühlen / Klütz - Bürger feiern Karneval und Kulturgut

Vereine in drei Städten eröffnen die Faschingssaison / Schönberg begrüßt den Martensmann.

11.11.2017

Grevesmühlener Verein bedankt sich bei Vorschulgruppe der DRK-Kindertagesstätte für schönes Bild.

11.11.2017

Erste Ergebnisse der Analyse liegen vor / 1480 Hansestädter machten mit.

11.11.2017
Anzeige