Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Unsere Jugend fährt grün
Lokales Nordwestmecklenburg Unsere Jugend fährt grün
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:13 23.12.2017

Viele Bürger und Unternehmen, die an der Weihnachtsaktion der Lübecker Nachrichten in diesem Jahr teilgenommen haben, lassen es sich nicht nehmen, persönlich in der Redaktion in Grevesmühlen vorbeizuschauen, um ihre Spende abzugeben.

4776,16 Euro waren bis Donnerstag im Spendentopf beziehungsweise auf den Konten der Sparkasse und der VR-Bank für die Weihnachtsaktion der LN in Grevesmühlen, am Freitag kamen noch mehr als 750 Euro dazu, so dass aktuell über 5600 Euro vorhanden sind. Im Vergleich dazu: 9700 Euro kamen 2016 zusammen für den Spielplatz auf der Bürgerwiese in Grevesmühlen. „Das wird noch“, sagt Grevesmühlens Lokalchef Michael Prochnow. „Auch wenn wir zu Weihnachten eine Bilanz der Aktion ziehen, in den nächsten Tagen kommen noch weitere Spenden. Das erleben wir in jedem Jahr.“ Fest steht, dass die LN-Leser wie in jedem Jahr ein großes Herz zeigen für die Projekte, die die Lokalredaktion unterstützt. Ob es um den Spielplatz geht wie 2016 oder die Hilfe für bedürftige Familien oder wie in diesem Jahr den Transporter für den Nachwuchs in und um Grevesmühlen – ein Erfolg ist die Aktion in jedem Fall. Und eine Herzensangelegenheit. Das sagt auch Edwin Busse. Der 83-jährige Grevesmühlener hat sein Auto vor Jahren gegen ein Fahrrad getauscht und fährt bis zu 7000 Kilometer pro Jahr. „Früher sogar noch viel mehr, aber man wird ja nicht jünger.“ Am Freitag schaute er in der Redaktion vorbei, um die Aktion zu unterstützen. „Früher habe ich für ,Ein Herz für Kinder’ gespendet, aber ich finde die Idee mit dem Transporter wirklich gut.“

Das sieht auch Ulf-Peter Schwarz vom Nordwestmedia Verlag so. Er überreichte gestern seine 200 Euro mit den Worten: „Kinder sind die beste Investition.“ Sagt es, lächelt und steckt das Geld in die Spendenbox, bevor er dann mit den Worten „Frohe Weihnacht“ in die Runde wieder Abschied nimmt.

Und auch Christian Wiencke, Juniorchef bei Gartenbau Wiencke in Wotenitz, hat es sich nicht nehmen lassen, die reichlich vorhandene Arbeit vor Weihnachten, kurz einmal ruhen zu lassen, um die 100 Euro, die das Unternehmen spendet, selbst vorbeizubringen. „Wir haben wieder eine Box in unserem Geschäft aufgestellt und unsere Kunden informiert, wofür gesammelt wird“, erzählt er. Dass das Geld direkt vor Ort eingesetzt wird, sagt er, ist dem Unternehmen besonders wichtig.

Die Stadtwerke Grevesmühlen haben 450 Euro vorbeigebracht. Wie Katy Jurkschat erklärte, sei das Geld zusammengekommen über die E-Tankstelle und die Einnahmen der Kulturnacht. „Der Strom an der Tankstelle ist zwar kostenlos, aber wir erhalten Spenden. Und die sind natürlich für das Projekt.“ In den nächsten Wochen wird die Redaktion in Grevesmühlen zusammen mit dem Verein „Stadt ohne Watt“

festlegen, wie das Projekt „Unsere Jugend fährt grün“ umgesetzt wird. Werner Küsel, Mitarbeiter der Stadtwerke und Geschäftsführer des Vereins: „Ein tolles Projekt. Die Umsetzung wird eine Herausforderung, aber wir packen das.“

Annett Meinke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeister Lothar Kacprzyk zieht hartes Resümee zum Jahresende.

23.12.2017

Der SV 77 lädt am Donnerstag in die Ploggenseehalle in Grevesmühlen.

23.12.2017

Auch in diesem Jahr gibt es zu Silvester den Stadtlauf Grevesmühlen, organisiert von der AG Stadtlauf. Der Start erfolgt am Sonntag, dem 31.

23.12.2017
Anzeige