Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Unterlagen zur Landtagswahl in Klütz teilweise fehlerhaft
Lokales Nordwestmecklenburg Unterlagen zur Landtagswahl in Klütz teilweise fehlerhaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 23.08.2016

Bei einigen Wahlscheinen zur kommenden Landtagswahl am 4. September ist der Gemeindewahlbehörde des Amtes Klützer Winkel ein Fehler unterlaufen. Ein Einwohner, der die Möglichkeit der Briefwahl nutzt, hatte das Amt auf den Umstand hingewiesen. „Der Wahlschein ist durch die Gemeindewahlbehörde hinsichtlich der Bezeichnung des Wahlkreises aufgrund eines technischen Fehlers nicht korrekt ausgestellt worden“, bestätigt das Amt auf Nachfrage. So ist in den versendeten Briefwahlunterlagen des Einwohners, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, der nicht korrekte Wahlkreis 74 eingetragen; heißen müsste es 27.

Betroffen sind von dem Umstand etwa 340 Briefwähler, wie Gemeindewahlleiter Arne Longerich aus dem Amt Klützer Winkel mitteilt und der zugleich darauf hinweist, dass „die fehlerhafte Bezifferung des Wahlkreises nach Abstimmung mit der Landeswahlbehörde nicht zur Ungültigkeit der Wahlunterlagen und somit der bisher erfolgten beziehungsweise noch beabsichtigten Stimmabgabe durch Briefwahl führt.“

Der Fehler ist behoben, alle Betroffenen Briefwähler seien bereits informiert.

tb/jf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem spielfreien Wochenende bereitet sich Fußball-Regionalligist FC Schönberg 95 auf das zweite Heimspiel der Saison am Sonntag (13 Uhr) gegen Wacker Nordhausen ...

23.08.2016

Unterhaltung und Markt locken am Sonntag auf Denkmalhof / Am Vorabend lädt die Späldäl zum Speckabend ein.

23.08.2016

Anlässlich der Neuwahl des Schweriner Landtags am 4. September lädt die Stadt Schönberg alle Interessierten zu einem Wählerforum mit Vertretern der Parteien ein, ...

23.08.2016
Anzeige