Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Urlaubern stinkt's: 1000 Tonnen Algen am Strand von Boltenhagen
Lokales Nordwestmecklenburg Urlaubern stinkt's: 1000 Tonnen Algen am Strand von Boltenhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:03 08.01.2013
Die Urlauber am Strand von Boltenhagen fühlen sich durch den Gestank belästigt. Quelle: K.-E. Schmidt

Das alles ist nach dem Sturm am Donnerstag in der vergangenen Woche an Boltenhagens Sandstrand angeschwemmt worden. 1000 Tonnen sollen bereits abtransportiert worden sein, berichtet Kurdirektor Dieter Dunkelmann. Erst jetzt, da sich das Meer beruhigt hat, könne der Flachwasserbereich von Algen und Tang befreit werden.

Schuld am Zustand ist der Nord-Ost-Wind, der direkt in die Boltenhagener Bucht drückt. Zudem hätte der Bauhof "versagt", erklärt der Kurdirektor, die Arbeiter hätten schon am Wochenende tätig werden müssen. Das soll nun Konsequenzen haben. Eine Krisensitzung ist für heute Nachmittag geplant.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Plüschower Schlossensemble, auch international bekannt geworden durch sein Mecklenburgisches Künstlerhaus, ist um zwei Attraktionen reicher: Gestern wurde der nach früherem Vorbild rekonstruierte Schlossplatz und das in direkter Nachbarschaft neugebaute Bürgerhaus feierlich übergeben.

08.01.2013

Ein alter Streit in Selmsdorf geht in eine neue Runde: Vor drei Jahren hatte die Gemeinde Selmsdorf entschieden, dass die Feuerwehr im Nachbarort Teschow aufgelöst wird. Immer noch wird Ausrüstung vermisst.

08.01.2013

Der ehemalige NPD-Kreistagsabgeordnete Sven Krüger muss sich von heute an wegen gewerbsmäßiger Hehlerei und unerlaubten Waffenbesitzes vor dem Landgericht Schwerin verantworten.

08.01.2013
Anzeige