Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Verletzte hinter Haustür
Lokales Nordwestmecklenburg Verletzte hinter Haustür
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 13.06.2017

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Grevesmühlen mussten innerhalb von 13 Stunden zweimal wegen Hilfeleistung ausrücken. In beiden Fällen gab es verletzte Personen hinter verschlossenen Türen – am Montagmorgen gegen 4.30 Uhr im Ploggenseering in Grevesmühlen und am Montagabend gegen 17.30 Uhr am Ortsausgang in Richtung Börzow. Im letztgenannten Fall rief ein Patient über einen sogenannten Hausnotruf um Hilfe. Mit drei großen Fahrzeugen und einem kleinen rückten in beiden Fällen um die 17 Kameraden an. Warum eigentlich so viele bei einer Hilfeleistung?

Die ersten Kameraden sind am Einsatzort in Grevesmühlen eingetroffen. Zweimal mussten sie am Montag wegen Hilfeleistung ausrücken. Quelle: Foto: Karl-Ernst Schmidt

„Wir wissen nicht im Detail, was uns am Einsatzort erwartet“, erläutert Wehrführer Steve Klemkow. Auf dem Pieper würden Informationen wie „Person hinter verschlossener Tür“ mit Adresse sowie die Erlaubnis, mit Sonderrechten fahren zu dürfen, stehen. Weitergeleitet hat diese ein Disponent in der Rettungsleitstelle in Schwerin, der selbst entscheidet, ob er in einem solchen Fall nur den Notarzt oder auch die Feuerwehr alarmiert. Vor Ort angekommen, müssen die Kameraden irgendwie ins Gebäude kommen – entweder durch die Tür oder mit der Drehleiter durch ein offen stehendes Fenster im Obergeschoss zum Beispiel. In vielen Fällen, gerade, wenn es im Haus enge Treppenaufgänge gibt, wird ein Tragetuch benötigt; bei schwergewichtigen Patienten eine Schleifkorbtrage. Alle Utensilien sind auf die verschiedenen Fahrzeuge der Feuerwehr verteilt. „Würden wir erst ein Fahrzeug vorausschicken und die anderen nachordern, verlieren wir wertvolle Zeit. Deshalb fahren wir immer gleich mit allen Fahrzeugen raus, ob sie später gebraucht werden oder nicht“, begründet Steve Klemkow.

jf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Rahmen der landesweiten Aktion „Mittsommerremise“ öffnet das Mecklenburgische Künstlerhaus Schloss Plüschow am 24. Juni, die Türen zur „Performance Night 2017“.

13.06.2017

Rund 100 Jugendliche bringen in Wismar Musical auf die Bühne.

13.06.2017

Grevesmühlen lädt zum Stadtfest ein / Zehn Tage wird gefeiert.

13.06.2017
Anzeige