Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Verwirrung um Knöllchen zum Stadtfest
Lokales Nordwestmecklenburg Verwirrung um Knöllchen zum Stadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:14 19.06.2017
Falschparken vor dem Sky-Markt in Grevesmühlen kostet zehn bis 35 Euro. Quelle: Foto: Hans–joachim Zeigert
Grevesmühlen

Verwirrung um Knöllchen in Grevesmühlen: Teilnehmer und Besucher des Stadtfestes haben sich über verteilte Strafzettel auf dem Parkplatz des Sky-Marktes beschwert. Dort hatten viele am Wochenende ihr Auto abgestellt. Für großen Ärger sorgte insbesondere, dass auch am Sonntag Verwarngelder ausgesprochen worden sein sollen. Davon weiß Holger Radtke, zuständiger Vertriebsleiter für den Sky-Markt in Grevesmühlen, allerdings nichts. „Die Firma ,Park & Control’ hat am Sonntag keine Kontrollen durchgeführt“, erklärt er nach Rücksprache mit dem Unternehmen. „Wahrscheinlich stammen die besagten Knöllchen vom Samstag.“ An diesem Tag hatten die Läden geöffnet.

Der Sky-Supermarkt ist Mitinitiator des neuen Parkplatz-Überwachungssystems. Auch die weiteren Mieter des Komplexes in der Klützer Straße haben sich für die Beauftragung der Hamburger Firma ausgesprochen. Seit April kontrolliert diese nun die Abstellfläche. Die Maßnahme sei notwendig geworden, so Radtke. „Die Situation hat sich in der Vergangenheit zugespitzt. Unsere Kunden und Patienten der Arztpraxen haben einfach keinen Parkplatz mehr gefunden.“ Denn Tagesgäste, Besucher des benachbarten Krankenhauses, aber auch Mitarbeiter der Stadt würden die Parkfläche nutzen – weil sie kostenlos ist. „Das ist irgendwann umsatzschädigend für die Geschäfte“, betont Radtke. Die Stadt habe in der Vergangenheit keine Hilfe leisten wollen, da es sich um ein Privatgelände handelt.

„Und wir haben die Kunden wochenlang mit Aushängen und Zetteln auf die Kontrollen durch die Firma aufmerksam gemacht“, so Radtke.

In der Diskussion um Strafzettel während der Feierlichkeiten am Wochenende nimmt Radtke auch die Stadtverwaltung in die Pflicht. „Sie hätte mit uns das Gespräch suchen können, ob wir zum Stadtfest Parkflächen bereitstellen würden. Es wäre alles möglich gewesen.“

heid

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Freitag findet die Premiere im Freilufttheater an der Schweriner Landstraße statt.

19.06.2017

Damshagens Gemeindevertreter tagen Mittwoch.

19.06.2017

Illegale Ferienwohnungen in Boltenhagen verfälschen das Bild und sollen jetzt legalisiert werden.

19.06.2017
Anzeige