Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Volle Fahrt voraus: Seit 1. Januar gilt der neue Nahverkehrsplan

Jfif Volle Fahrt voraus: Seit 1. Januar gilt der neue Nahverkehrsplan

Mit neuem Angebot sollen Fahrgastzahlen verdoppelt werden / Anrufbus für die ländlichen Regionen / Monatskarten auch im Abo erhältlich.

Voriger Artikel
Grevesmühlens Freie Wähler ohne Vorstand
Nächster Artikel
Zwei Verletzte und 200 000 Euro Schaden bei Brand eines Mehrfamilienhauses

Das Unternehmen Nahbus will mit dem neuen Nahverkehrsplan eine ernsthafte Alternative zum Auto bieten — auch auf dem Land.

Quelle: LN

Wismar Seit dem 1. Januar gilt der neue Nahverkehrsplan für Nordwestmecklenburg. Viele sehen die Neuerungen skeptisch (die LN berichtete), viele Eltern und Schüler erwarten gespannt den heutigen ersten Schultag im Jahr. „Das wichtigste ist, dass alle Schüler am 4. Januar pünktlich zur Schule kommen“, sagt Landrätin Kerstin Weiss (SPD). „Ich bin zuversichtlich, dass alles klappt.“ Dass an einigen Fahrplänen noch nachgearbeitet werden müsse, sei normal. „Wir hoffen, dass die Bevölkerung das Angebot rege nutzen wird und der Nahverkehr eine echte Alternative zum Auto wird,“ meint Kerstin Weiss. 4,9 Millionen Euro jährlich sollen durch den Fahrscheinverkauf eingenommen werden, die Fahrgastzahlen müssen sich dazu von Beginn an verdoppeln. Einen Puffer von einer Million Euro, falls dieses Ziel nicht von Anfang an erreicht wird, hat der Landkreis eingeplant.

Skepsis hin oder her, das neue Konzept gilt nun. Die Lübecker Nachrichten stellen die größten Veränderungen und Neuerungen für die Fahrgäste vor:

Taktung

Alle zwei Stunden, in der Hauptverkehrszeit (zwischen 5 und 8 Uhr sowie zwischen 14 und 18 Uhr) jede Stunde, pendeln die Busse der Hauptlinien an den Wochentagen durch den Landkreis. Der Schülerverkehr kann zudem von jedem Fahrgast genutzt werden. Sonnabend, Sonn- und Feiertag ist bisher ebenfalls eine Taktung von zwei Stunden vorgesehen. „Wir müssen jedoch abwarten, ob die Nachfrage an den freien Tagen so groß sein wird“, meint Jörg Lettau, Geschäftsführer der Nahbus Nordwestmecklenburg GmbH.

Verknüpfungspunkte

Die sieben Hauptachsen werden künftig an sogenannten Verknüpfungspunkten zusammentreffen. Dort haben die Fahrgäste dann ein Zeitfenster, um umsteigen zu können. Die Verknüpfungspunkte sind in Wismar am ZOB, in Grevesmühlen, Gadebusch, Schönberg und in Bad Kleinen. Außerhalb des Landkreises werden zudem der Schweriner Hauptbahnhof, der Lübecker Hauptbahnhof sowie die Bahnhöfe in Blankenberg und Ratzeburg angefahren. Somit kann an den Verknüpfungspunkten in eine andere Buslinie oder den Zug umgestiegen werden. Ein Beispiel: Wer von Klütz nach Neukloster fahren möchte, steigt in Klütz in die Linie 240 zum Wismarer ZOB. Dort bleiben rund 20 Minuten Zeit, um in den Bus Richtung Blankenberg umzusteigen. Die jeweiligen Anschlussmöglichkeiten sind im neuen Fahrplan jeweils mit angegeben.

Stadtverkehr Wismar

In der Hansestadt werden die Buslinien künftig mit Zahlen statt mit Buchstaben bezeichnet. Knotenpunkt für die Linien 1, 2, 3, 130, 235, 245, 230, 240 und 330 ist der ZOB. Neu ist, dass die Wismarer jede der Hauptlinien nutzen können, die aus dem Landkreis in die Hansestadt sternförmig einfahren. Der Stadtverkehr Wismar umfasst das gesamte Gebiet der Hansestadt sowie die Orte Gägelow und Proseken.

Anrufbus

Die größte Neuerung ist die Einführung des Anrufbusses in den ländlichen Gebieten. In den Hauptverkehrszeiten soll dadurch eine Anbindung zum nächstgelegenen Verknüpfungspunkt gewährleistet sein. Wer den Anrufbus nutzen möchte, muss diesen spätestens 60 Minuten vor der Abfahrtszeit am Verknüpfungspunkt bestellt haben. Generell gilt, je eher der Bus bestellt ist, desto besser ist die Planung für die Busunternehmen. „Wir hoffen, dass unsere Fahrgäste uns zuarbeiten werden“, meint Lettau. Wer den Extraservice nutzen möchte, bezahlt einen Euro Gebühr pro Anruf. „Wer jedoch täglich den Anrufbus nutzen möchte, kann dies bei der Buchung mitangeben. Dann finden wir eine Lösung, um nicht jeden Tag anrufen zu müssen“, so der Nahbus-Chef. Wer den Anrufbus bestellt, nennt die gewünschten Haltestellen für den Ein- und Ausstieg, die Anzahl der Fahrgäste und zu transportierende Gegenstände wie Kinderwagen oder Rollstühle.

Anrufbus bestellt: ☎ 08 00 /6 34 62 87 (die Servicenummer ist kostenfrei) Preise

Neu ist, dass Fahrscheine künftig auch als sogenanntes FlexTicket (in Form einer Zehnerkarte) sowie im Monatsabo erhältlich sind. In beiden Fällen spart der Fahrgast. So kostete ein Fahrschein im Gesamtliniennetz (Gültigkeit 120 Minuten) vier Euro, mit dem FlexTicket 3,20 Euro. Eine Einzelfahrt im Bereich Wismar kostet einen Erwachsenen zwei Euro, mit FlexTicket 1,60 Euro.

Wer sich für ein Abo entscheidet, bezahlt monatlich statt den regulären 100 Euro für das Gesamtnetz 75 Euro. Im Stadtbereich Wismar liegt der Monatspreis bei 50 Euro beziehungsweise 37,50 Euro im Abo. Die Mindestlaufzeit für ein Abo beträgt ein Jahr. Der Beitrag wird vom Konto abgezogen, die Fahrkarte bekommt der Nutzer nach Hause geschickt. Den Antrag auf ein Abo können Fahrgäste im Internet oder unter der Servicenummer stellen.

Weitere Ersparnisse und Angebote sind für Ehepartner, Geschwister, Schüler und Jugendliche möglich. Kinder bis zu ihrem sechsten Geburtstag fahren kostenfrei.

• Alle Fahrpläne, Preise und Infos zum Abo unter www.nahbus.de oder unter ☎ 08 00 /6 34 62 87

Nahbus in Zahlen

110 Busse hat die Nahbus Nordwestmecklenburg GmbH künftig. Das sind 41 mehr als bisher.

79 Linien mit einen Fahrplanvolumen von 6 459 625 Fahrplankilometern werden ab dem neuen Jahr im Landkreis im Einsatz sein. Die Anzahl der Mitarbeiter steigt von 89 auf 195. Die Standorte des Unternehmens sind Grevesmühlen, Gadebusch und — neu dabei — Wismar.


Von den Fahrplanleistungen sind bisher rund 20 Prozent an Subunternehmen abgegeben. Möglich sind bis zu 40 Prozent.

Vanessa Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Die FDP lässt Jamaika platzen: Was wäre nun Ihre bevorzugte Lösung?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.