Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Vollsperrung von Grevenstein nach Welzin

Grevenstein Vollsperrung von Grevenstein nach Welzin

Der Landkreis Nordwestmecklenburg baut die Kreisstraße K 14 von Grevenstein nach Welzin abschnittsweise aus. Die Baumaßnahmen ziehen sich laut Landratsamt bis ins Jahr 2019.

Voriger Artikel
Polizei ermittelt nach schwerem Einbruch in Imbiss
Nächster Artikel
Viel Tradition und ein paar Probleme

Bis Ende September soll der Kreuzungsbereich bis zur Asphalttragschicht hergestellt werden, um die Zufahrt zur Ortslage Rankendorf zu gewährleisten.

Quelle: Symbolbild LN-Archiv

Grevenstein. Im ersten Abschnitt wird die Kreuzung in Grevenstein und etwa 500 Meter in Richtung Welzin neu ausgebaut, teilte der Landkreis mit. Danach erfolgt der Ausbau weiterer etwa 1,2 Kilometer in die gleiche Richtung. Die vorhandene Fahrbahnfläche wird auf der gesamten Baustrecke zurückgebaut und im Tiefeinbau neu errichtet. Im gesamten Teilabschnitt sind tragfähigkeitsverbessernde Maßnahmen wie Bodenaustausch und Verlegung eines Geogitters erforderlich, heißt es. Weiterhin erfolgt der Neubau von Straßenentwässerungsanlagen. Die zukünftige Ausbaubreite wird innerhalb der Ortslage Grevenstein sechs Meter und außerhalb der Ortslage 6,50 Meter betragen.

Bis Ende September soll der Kreuzungsbereich bis zur Asphalttragschicht hergestellt werden, um die Zufahrt zur Ortslage Rankendorf zu gewährleisten. Die Gesamtbaumaßnahme wird bis Ende Mai 2018 durchgeführt. Der Ausbau des betroffenen Abschnittes begann unter Vollsperrung am vergangenen Montag. Entsprechende Hinweisbeschilderungen gibt es in Damshagen sowie hinter Mallentin/Einmündung Tramm/Roggenstorf und bei Dassow/Einmündung Rankendorf.

Der gesamte Ausbau auf einer Länge von etwa 1,7 Kilometer einschließlich der notwendigen Ausgleichsmaßnahmen erfolgt im nächsten und übernächsten Jahr. Für den Ausbau der Kreisstraße wurden beim Straßenbauamt Schwerin Fördermittel beantrag, der Zuwendungsbescheid ist übersandt. Die Gesamtkosten für die komplette Baumaßnahme belaufen sich auf etwa 2,6 Millionen Euro.

Mit 1,17 Millionen Euro Fördermitteln werden durch das Straßenbauamt Schwerin 50 Prozent der förderfähigen Kosten gefördert. Für den ersten Teilabschnitt steht für 2017 eine Förderung von 430100 Euro zur Verfügung. Die Gesamtkosten für diesen belaufen sich auf etwa 951300 Euro.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.