Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Vom Gericht in die Psychiatrie

Grevesmühlen/Wismar Vom Gericht in die Psychiatrie

25-Jährige aus Grevesmühlen wegen Bombendrohungen angeklagt.

Voriger Artikel
Junge gibt Mandat für Kreistag ab
Nächster Artikel
Kreis arbeitet an Medien- Masterplan für Schulen
Quelle: dpa

Grevesmühlen/Wismar. „Das waren alles nur Quatschnachrichten.“ Melanie G. (25, Name geändert) spielt nervös mit den Ringen an ihren Fingern. Ins Gefängnis muss die Grevesmühlenerin wegen mehrerer Bombendrohungen erst einmal nicht. Michael Bauer, Richter am Amtsgericht Wismar, entschied gestern, dass sie zunächst in der forensischen Psychiatrie untergebracht wird. Über alles weitere befindet das Landgericht Schwerin.

Die Liste der Anklagepunkte ist lang – sie beginnt im März 2016 und endet im Januar 2017. Alle haben sie einen Tenor: Die junge Frau, die sich selbst als alkoholkrank bezeichnet, wollte Aufmerksamkeit, indem sie Angst verbreitete. Warum, könne sie nicht sagen. Zuvor habe sie immer viel Bier getrunken.

Was war geschehen: Ziel war zunächst die Polizei in Wismar. Mit einer SMS wandte sich Melanie G. im März an das Revier. Sie kündigte eine Explosion in der Hansestadt an. Ermittelt werden konnte sie schnell. Sie hatte die Rufnummer nicht unterdrückt. Im Mai schrieb sie eine Mail an die Internetwache der Landespolizei mit dem Hinweis, dass der Neubau des Polizeigebäudes in Wismar in alle Einzelteile fallen und es Brände geben werde. Einen Monat später kontaktierte sie per Mail einen Radiosender in Rostock und drohte, eine im Gebäude deponierte Bombe zu zünden, sollten um 22 Uhr Nachrichten zu hören sein. Der Geschäftsführer las diese Nachricht erst am Folgetag.

Mehrfach stand die Polizei vor ihrer Tür, konfiszierte Handys und einen Laptop. Melanie G. kaufte sich daraufhin neue Telefone und machte weiter.

Weil sie sich in MV nicht mehr ernst genommen fühlte, wie sie aussagte, weitete sie ihre Drohungen aus. Nächstes Ziel war im Juli der Flughafen Berlin-Tegel. Über die Internetwache der Berliner Polizei teilte sie mit, dass in einem Flugzeug nach Reykjavík – die Flugnummer hatte sie zuvor im Internet recherchiert – Sprengstoff versteckt wäre. Einen Tag später schrieb sie an die Onlinewache der Polizei Hannover und forderte, den Zugverkehr zu stoppen. Ansonsten würden Sprengsätze detonieren. Drei weitere Tage später rief G. von ihrem Festnetzanschluss den Münchener Flughafen an und übermittelte einer Sachbearbeiterin die Botschaft, dass im Gebäude drei Sprengsätze versteckt wären. Die würden hochgehen, wenn nicht umgehend alle Flüge gestoppt werden. Während Melanie G. in ihrer Wohnung saß und sich keine Gedanken über die Folgen ihrer Anrufe und Nachrichten machte, wie sie gestern zugab, wurden in München Spürhunde eingesetzt.

Der Düsseldorfer Flughafen war zwei Tage später Ziel. Per E-Mail – die Adresse enthielt ihren vollen Namen – forderte sie auch hier, dass alle Flüge gestoppt werden. Unter einer anderen Mailadresse wandte sie sich im August erneut an den Münchener Flughafen und drohte mit einer Explosion in einem Flugzeug nach Paderborn. Dieses wurde letztlich von der Startbahn geholt – alle Passagiere mussten aussteigen. Am selben Tag rief sie am Düsseldorfer Flughafen an und warnte vor einer Bombe in einem Flieger nach Zürich. Die Flugnummern hatte sie auch hier im Internet recherchiert.

Meist stellte sie sich wenige Stunden nach ihren Anrufen oder Nachrichten der Polizei in Grevesmühlen. Mittlerweile hatte sie einen Anwalt, eine gesetzliche Betreuerin und einen Gutachter an ihrer Seite. Zeitweise war sie in psychiatrischer Behandlung – stationär und ambulant. Auch Entgiftungen nahm sie mehrfach in Angriff – ohne Erfolg. Krankenhausaufenthalte brach sie vorzeitig ab. Die Drohung, dass sie inhaftiert werden könnte, hielt Melanie G. nicht davon ab, am 2. Januar – sie hatte an diesem Tag nach einer Entgiftung auf eigenen Wunsch die Klinik verlassen – erneut zuzuschlagen. Wieder hatte sie einige Flaschen Bier intus. Innerhalb weniger Stunden warnte sie vor Sprengsätzen am Hauptbahnhof und in der Innenstadt Berlins. Ziel waren auch zwei Radiosender in Köln und Mannheim sowie der Flughafen in Düsseldorf mit dem Ergebnis, dass der Pilot zwischenlanden wollte, das Flugzeug dann aber doch am Zielflughafen landete. „Ich habe nicht groß darüber nachgedacht. Ich habe es einfach gemacht“, sagte G.

Gutachter Dr. Frank Wegener, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, diagnostizierte bei der Angeklagten eine sogenannte emotionale instabile Persönlichkeitsstörung vom Borderline-Typus. Er stützt seine These auf Selbstverletzungen und Suizidversuche, die G. vorgenommen hatte. Ihre Bombendrohungen, die sie nie in die Tat umsetzen wollte, bezeichnete er als Druckentlastung ihrerseits.

Die Angeklagte müsse sich einer intensiven Behandlung unterziehen, resümierte er.

 Jana Franke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lassen Sie sich gegen Grippe impfen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.