Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Vorsorge mit Weitblick
Lokales Nordwestmecklenburg Vorsorge mit Weitblick
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:10 26.07.2018
Nordwestmecklenburg

Was ist schöner, als sein Leben frei und selbstbestimmt genießen zu können? Aber manchmal kommt es anders. Schon ein kleines Missgeschick kann zur Folge haben, dass die alltäglichsten Dinge zur unüberwindbaren Hürde werden. Dafür sollte jeder vorsorgen. „Insbesondere älteren Menschen bieten wir gemeinsam mit unserem Versicherungspartner ein Servicepaket, um nach einem Unfall den Alltag zu Hause meistern zu können“, erläutert Renate Reichelt, Geschäftsstellenleiterin der Sparkasse in Grevesmühlen.

Für den Pflegefall, der auch Auswirkungen auf Angehörige haben kann, unterstützt der Staat die private Vorsorge finanziell. „Beim ’Pflege-Bahr’ erhalten Sie eine Förderung von 60 Euro im Jahr. Eine private Pflegezusatzversicherung ist der ideale Schutz für alle, die auch im Pflegefall selbstbestimmt bleiben wollen. Mit den Pflegetagegeldtarifen bleiben Sie im Ernstfall bestens versorgt und schützen so Ihr Vermögen vor hohen Pflegekosten“, rät die Sparkassenfachwirtin.

Genauso empfiehlt es sich, für den Fall vorzusorgen, der irgendwann unvermeidbar eintreten wird. Im Trauerfall bietet der Nachlassschutz finanzielle Sicherheit für die Familie und sorgt für eine Bestattung nach eigenen Vorstellungen. Auch wer keine extravaganten Ansprüche hat: Eine angemessene Bestattung kostet heute – je nach Region und individueller Gestaltung – zwischen 3000 und 12

000 Euro. Dass diese Kosten eines Tages anfallen werden, ist sicher.

So stellt sich nur die Frage, ob selbst eine finanzielle Vorsorge abgeschlossen wird oder ob die Summe dann von der Familie aufgebracht werden muss. „Laut Gesetz sind die nächsten Angehörigen zur Übernahme der Bestattungskosten verpflichtet“, mahnt die Geschäftsstellenleiterin. Seit der Abschaffung des Sterbegeldes im Jahr 2004 gibt es auch keine finanzielle Unterstützung seitens der gesetzlichen Krankenkassen.

Tipp: Was für die Absicherung der Gesundheit gilt, ist genauso wichtig für Ihr Hab und Gut. Informieren Sie sich bei Ihrem Sparkassenberater. Zudem schafft ein Vorsorge-Ordner Übersicht, insbesondere für die Hinterbliebenen. Was soll geschehen im Fall einer schweren Krankheit? Wer soll die Betreuung übernehmen? Wie soll bestattet werden? Mit einem Vorsorgeordner haben Sie alle wichtigen Formulare, Dokumente und Policen mit einem Griff zur Hand.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lühr-Optik: Der Spezialist für Gleitsichtbrillen in Grevesmühlen.

26.07.2018

Auch Kosten für Tiefbau sind gestiegen / Zusätzliche Auflagen im Naturschutz / Statt 80 000 Euro sollen die Arbeiten 176 000 Euro kosten.

25.07.2018

Der Bus, in dem am Freitag ein Messerstecher zehn Menschen verletzte, hatte weniger Fahrgäste als bisher angenommen.

25.07.2018