Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Vortrag über Stasi in der BRD
Lokales Nordwestmecklenburg Vortrag über Stasi in der BRD
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 14.06.2016
Anzeige
Schlagsdorf

Einblicke in die Tätigkeiten der Stasi in der Bundesrepublik: Das gibt am kommenden Freitag, 17. Juni, ein Vortrag von Volker Höffer im Grenzhus in Schlagsdorf. Der Leiter der Rostocker Außenstelle des Bundesbeauftragten für die Stasiunterlagen spricht ab 19 Uhr über das Thema „Infiltrieren, Spionieren, Zersetzen – Streiflichter zur Stasi-Arbeit in Schleswig-Holstein“.

Der Vortrag findet im Grenzhus in Schlagsdorf statt. Quelle: Dirk Hoffmann

„In der Öffentlichkeit wird das Wirken der DDR-Geheimpolizei nach wie vor als ein vor allem ostdeutsches Problem behandelt. Doch der Staatssicherheitsdienst war auch sehr massiv jenseits der Mauer, im Westen, aktiv“, erläutert Grenzhusleiter Andreas Wagner. Dabei sei es nicht nur um klassische Aufgaben eines Geheimdienstes wie das Spionieren oder Beeinflussen politischer Entwicklungen gegangen. Wagner kündigt an: „An Beispielen aus Schleswig-Holstein wird Dr. Volker Höffer darstellen, dass viel stärker als bisher das Wirken der Stasi gegen politische Gegner im Westen, gegen geflüchtete ehemalige DDR-Bürger sowie gegen politisch missliebige westdeutsche Institutionen und Organisationen beachtet werden muss.“ Nach seinem Vortrag stehe der Referent gerne für Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Höffer leitet seit sieben Jahren die Außenstelle der Stasi-Unterlagen-Behörde in Rostock. Der 1963 in Stralsund geborene Lehrer für Deutsch und Geschichte promovierte 1992 in neuerer Geschichte.

Vortrag über Stasi-Arbeit in Schleswig-Holstein: 17. Juni, 19 Uhr im Grenzhus in Schlagsdorf. Eintritt frei.

jl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit 2013 gibt es zwei Beratungsstellen in Nordwestmecklenburg / Kontaktzahlen entwickeln sich stabil / Kreistag spricht sich für ein Fortführen aus.

14.06.2016

Zum 13. Mal hatte die Tanz- und Trachtengruppe Grevesmühlen zu ihrer während des Stadtfestes schon traditionellen Veranstaltung „Gemeinsames Tanzen“ eingeladen.

14.06.2016

Mehr Sicherheit für Bürger und Einsatzkräfte: Schönberg investiert 350000 Euro.

14.06.2016
Anzeige