Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Wahlen und Ehrungen im Selmsdorfer Sportverein
Lokales Nordwestmecklenburg Wahlen und Ehrungen im Selmsdorfer Sportverein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 05.10.2016
Im Vorstand des Selmsdorfer Sportvereins sitzen Michel Stutzky, Eberhard Höppner, Wolf-Peter Oswald, Axel Mellmann, Liane Zabel und Wolfgang Trottnow (v. l.). Sie trafen sich zur Mitgliederversammlung im Gebäude am Sportplatz. Quelle: Steffen Oldörp

Liane Zabel und Axel Mellmann gehören weiterhin zum Vorstand des Selmsdorfer SV. Bei der Mitgliederversammlung des Vereins im Gebäude am Sportplatz stimmten die Sportler für Zabel als Schriftwartin und für Mellmann als Jugendwart. Beide waren bereits im Vorstand tätig, bislang aber nicht offiziell gewählt.

Die Radsportler waren in der kurzen Zeit

sehr erfolgreich.“Wolf-Peter Oswald,

Vorsitzender des Selmsdorfer Sportvereins

Grund zur Freude hatte auch Wolfgang Trottnow. Er ist seit Jahren in verschiedenen Vereinen tätig, unter anderem im Vorstand des SF Herrnburg und des Selmsdorfer SV. Als Dankeschön für die ehrenamtliche Arbeit überreichte Wolf-Peter Oswald, der Vorsitzende des SSV, dem Lockwischer die Ehrennadel des Landessportbundes in Silber. Auch Marie Werberger strahlte. Sie bekam in Anerkennung hervorragenden Leistungen bei der Sportentwicklung des Landkreises die Ehrennadel des Kreissportbundes in Bronze.

In seinem Rückblick auf das Jahr 2015 sprach Oswald von einem von Erfolg geprägten Sportjahr für den Selmsdorfer SV. Insgesamt hat der 1994 gegründete Verein sieben Abteilungen. Neben Aerobic, Badminton und Fußball auch Seniorensport, Volleyball, Tischtennis und Radsport. Ende vergangenen Jahres hatte der SSV 228 Sportler in seinen Reihen. „Damit konnten wir die Gesamtmitgliederzahl weiterausbauen“, betonte Vorsitzender Oswald. Er sieht unter den Mitgliedern im Verein eine ausgewogene Mischung aus Jung und Alt.

Besonders erfreulich sieht es beim Nachwuchs aus. Der Zulauf im Kinderbereich ist in mehreren Abteilungen sehr positiv. Positiv erwähnte er in seinem Bericht auch die Sparte Radsport. Anfang 2015 hatte Michael Stromeyer die Abteilung ins Leben gerufen. In den gut 21 Monaten feierten die Selmsdorfer nicht nur Erfolge bei Landesmeisterschaften, sondern auch bei norddeutschen Titelkämpfen. „Die Radsportler waren in der kurzen Zeit sehr erfolgreich. Da hat Herr Stromeyer gute Arbeit geleistet“, lobte Oswald. Dass sich unter den jungen Radsportlern beim SSV das eine oder andere Talent befindet, ist auch den Vereinen in Dassow nicht entgangen. Drei von ihnen sind Anfang Oktober zur Radsportabteilung des SV Dassow gewechselt. Für Oswald nichts Ungewöhnliches. „Wir werden auch weiterhin damit umgehen müssen, dass es Sportfreunde geben wird, die, wie im großen Sport üblich, den Verein verlassen werden. Das sollten wir respektieren und achten.“ Innerhalb des Vereins sehen das offenbar nicht alle so. Denn Oswald sagte auch: „Dass es hier und da zu einigen unterschiedlichen Auffassungen kommt, gehört zum Sport wie im allgemeinen Leben dazu.“

Im vergangenen Jahr zeigten die Mitglieder des SSV aber nicht nur sportlich großen Einsatz. Auch beim Dorffest, beim Tag der offenen Tür auf der Deponie Ihlenberg sowie beim Weihnachtsmarkt engagierten sie sich. „Das alles zeigt, dass der SSV 94 einen untrennbaren Bestandteil des kulturellen und sportlichen Lebens in unserer Gemeinde Selmsdorf darstellt“, so Oswald. Sein Ziel für die Zukunft: „Dass wir daran weiterhin anknüpfen.“

Finanziell steht der Selmsdorfer SV gut da. „Wir konnten im vergangen Jahr alle Abteilungen mit den erforderlichen und gewünschten Sportbekleidungen beziehungsweise -materialien ausstatten.“ Das sei laut Oswald vor allem dank der Hilfe der Gemeinde Selmsdorf und einiger Sponsoren möglich gewesen.

Die kommenden Jahre sieht der Vereinsvorsitzende nicht ganz unkompliziert. So rechnet Oswald zum Beispiel damit, dass „wir auch von der demographischen Entwicklung nicht verschont bleiben.“

Deshalb ist es aus seiner Sicht unumgänglich, auch weiterhin Kinder und Jugendliche für das aktive Sporttreiben zu begeistern und ihnen dabei Spaß und Erfolg zu sichern.

Steffen Oldörp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 35-Jähriger aus Wismar zieht vor dem Amtsgericht eine skurrile Show ab / Er war im Oktober 2015 vor einer Polizeikontrolle geflohen und widersetzte sich den Beamten.

05.10.2016

Raiffeisenbank unterstützt neue Projekte.

05.10.2016

Der Freiwilligen Feuerwehr Selmsdorf und ihrer Jugendwehr kommt der Erlös einer Schrottsammlung zugute, die ihr Förderverein am Sonnabend, dem 22. Oktober, veranstaltet.

05.10.2016
Anzeige