Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Waldkindergarten auf Zeitreise
Lokales Nordwestmecklenburg Waldkindergarten auf Zeitreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 26.06.2018
Selmsdorf

Es riecht nach Lagerfeuer, hier und da laufen kleine Jäger mit Pfeil und Bogen über den Platz, in einer Ecke entstehen Höhlenmalereien, während an anderer Stelle eine Gruppe gefesselt den Worten der Märchenerzählerin lauscht: In der Selmsdorfer Waldkita fühlten sich Kinder, Erzieher und Besucher am Wochenende ein paar Jahrhunderte zurückversetzt.

Während die Erwachsenen bei Kaffee und Kuchen die besondere Atmosphäre auf dem malerischen Waldplatz genießen konnten, gab es für Mädchen und Jungen jede Menge zu tun: mit Nägeln konnten auf Gipsplatten künstlerische Steinzeitgemälde entstehen. Die angemessene Jagd-Ausrüstung wurde beim Bogenbau selbst hergestellt und wer nach der vielen Arbeit hungrig war, konnte sich über dem Lagerfeuer einen schmackhaften Teigfladen backen. Bei einer Kräuterwanderung erfuhren die großen und kleinen Teilnehmer von Erzieher Frederic Ruckes unter anderem, dass die Neandertaler sehr gesund lebten. Auch Erzählerin Birte Bernstein aus Schönberg entführte die Kinder in frühere Zeiten. Gespannt lauschten sie der Geschichte von den zwei Suppensteinen und anderen Erzählungen.

Das Sommerfest war für die Schützlinge des Waldkindergartens in Selmsdorf der Höhepunkt eines Steinzeit-Projekts. Über Wochen haben sich die 18 Kinder zwischen drei und sechs Jahren mit diesem Thema beschäftigt. Sie haben gelernt, wie ihre Vorfahren lebten und dabei vieles hautnah erfahren. Dies fällt im Wald nicht schwer, aber trotzdem schwärmen die Kinder am meisten vom Besuch des Steinzeitdorfes in Kussow.

Der Waldkindergarten Selmsdorf besteht seit 2007. Er wird in Elterninitiative betrieben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Grevesmühlens Stadtvertreter stimmen mehrheitlich gegen das DRK Nordwestmecklenburg.

26.06.2018

Acht Teilnehmer bei: „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“.

26.06.2018

Von Freitagnachmittag bis teilweise Sonnabendfrüh um 6.30 Uhr waren Dörfer nördlich von Grevesmühlen bis Boltenhagen ohne Strom (wir berichteten).

26.06.2018