Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Weisse Wiek hilft Bernstorfer Hospiz
Lokales Nordwestmecklenburg Weisse Wiek hilft Bernstorfer Hospiz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 26.10.2018
Schloss Bernstorf Spendenübergabe durch Mitarbeiter der Weissen Wiek Quelle: Michael Prochnow
Bernstorf/Tarnewitz

1760 Euro haben die Mitarbeiter der Yachtwelt „Weisse Wiek“ aus Boltenhagen an das Hospiz in Bernstorf übergeben. Die Yachtwelt organisierte im Rahmen des Skipperfestes im Spetember eine Tombola zu Gunsten des Hospizes Schloss Bernstorf. Außerdem wurde dem Hospiz eine Fritteuse für die hauseigene Küche gespendet. Für den guten Zweck verkauften unter anderem Gritt Büttner-Fritz, Sandra Wulf und Isabelle Röhr selbst beim Skipperfest die Lose. Sie waren überwältigt davon, dass alle Lose verkauft wurden und freuten sich mit den Gästen gemeinsam über den Erlös. Im Rahmen der Spendenübergabe durch die Verantwortlichen der Weissen Wiek gab es einen Hausrundgang im Hospiz sowie und Kaffee und Kuchen im Schlosspark. Da gesetzlich fünf Prozent der Kosten durch Spenden erbracht werden müssen, war das Schloss Bernstorf-Team glücklich über die Unterstützung und übereichte als kleines Dankeschön für das soziale Engagement den Vertretern der Yachtwelt Weisse Wiek einen Präsentkorb und frische Blumen.

Michael Prochnow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Nordwestmecklenburg Selmsdorfer Gemeindevertretung - Gemeinde lehnt Vereinsbeitritt ab

Abgelehnt, die Selmsdorfer Gemeindevertreter haben sich gegen den Grevesmühlener Verein entschieden.

26.10.2018

Rainer und Christian Berger waren auf dem Weg vom Oktoberfest nach Hause, als sie in Grieben (Nordwestmecklenburg) unverhofft Leben retteten – für die zwei Feuerwehrleute eine Selbstverständlichkeit.

25.10.2018

81 Gemeinden in Nordwestmecklenburg sollen schnelles Internet erhalten. Doch von rund 60 000 Haushalten werden nur 41 000 einen geförderten Glasfaseranschluss bekommen.

24.10.2018