Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Werbetrommel gerührt Boltenhagen auch in Österreich und der Schweiz vorgestellt
Lokales Nordwestmecklenburg Werbetrommel gerührt Boltenhagen auch in Österreich und der Schweiz vorgestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:51 27.09.2017
Boltenhagen

Die Kurverwaltung des Ostseebades hat in 2017 einiges unternommen, um für Boltenhagen als Urlaubsort deutschlandweit und darüber hinaus zu werben. Ein Imagefilm wurde gedreht, der im Internet Verbreitung findet, Werbebotschaften auf Bussen in Großstädten verbreitet, neue Fotos für die Webseite der Kurverwaltung. Es liefen Kampagnen in regionalen und überregionalen Zeitungen, Magazinen – ebenfalls im Radio. Mehr Unterstützung wünscht sich Kurdirektorin Claudia Hörl von Hotelunternehmen und Pensionen im Ort, um zum Beispiel auch internationalen Journalisten die Möglichkeit zu geben, vor Ort zu recherchieren.

Auch in Lutherstadt Wittenberg präsent. Quelle: Foto: Privat

Die Kurverwaltung war nicht nur deutschlandweit unterwegs – den Strandkorb als Werbebotschafter im Gepäck – sondern auch in Österreich (Wien) und der Schweiz (Zürich) auf Messen. „Wir hatten dort ein bisschen den Exotenstatus, aber den haben wir bewusst genutzt und auf die ’exotische Ostsee-Region’ aufmerksam gemacht. Boltenhagen statt Dubai oder die Türkei.“, so Hörl.

Die vorläufigen Zahlen der diesjährigen Hauptsaison (zum 26. September) sind – trotz eher bescheidenen Sommerwetters – nicht die schlechtesten. An Kurbeiträgen – Beiträge die Gäste pro Übernachtung im Ostseebad zahlen – kamen 1 145 100 Euro rein (im Vorjahr 1 127 400 Euro), Jahreskurbeiträge – Beitrag, der für Zweitwohnungen fällig wird – 86 150 Euro zu 84 000 Euro in 2016. Beim im Vergleich zu 2016 minderen Strandkurbeitrag von 104 000 Euro (Vorjahr 147 237 Euro) hatte das Wetter seinen Anteil, ebenso bei den Parkgebühren von 316 800 Euro (325 8000 Euro in 2016). „Hier“, so Hörl, „fehlten uns die Tagesgäste.“

mei

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Stadt schafft Baurecht auf Grundstücken im alten Zentrum und Ortsteil Feldhusen.

27.09.2017

Medienkampagne, das war in den vergangenen Tagen des Öfteren aus den Reihen der CDU zu hören, wenn es um den Fall Karin Strenz ging.

27.09.2017

Der Sonnabend und Sonntag hält wieder einige Veranstaltungen im Landkreis bereit.

27.09.2017