Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Werft übergibt zweites Rettungsschiff an Russland
Lokales Nordwestmecklenburg Werft übergibt zweites Rettungsschiff an Russland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 18.12.2015
Das Schwesterschiff "Murman" ist baugleich zur Beringov Proliv, die jetzt übergeben wurde. Quelle: Nordic Yards
Anzeige
Wismar/Wladiwostok

Auf der „Beringov Proliv“ sei am Freitag die russische Flagge gehisst worden, teilte ein Werftsprecher in Wismar mit. Bereits am 10. Dezember war das baugleiche Schwesterschiff „Murman“ geliefert worden. Die Spezialfahrzeuge sollen für Rettungseinsätze und Patrouillen eingesetzt werden.

Die knapp 88 Meter langen Neubauten mit der „Eisklasse 6“ sind laut Werft für den Einsatz in der Arktis konzipiert. Sie könnten bis zu ein Meter dickes Eis durchfahren und böten Platz für bis zu 38 Mann Besatzung. Die „Beringov Proliv“ mit Heimathafen Korsakov werde in der Region Sachalin eingesetzt, die „Murman“ im Gebiet um ihren Heimathafen Murmansk. Die Schiffe waren 2012 bestellt und seit September 2013 in Mecklenburg-Vorpommern parallel gebaut worden.

Mit ihrer High-Tech-Ausrüstung können die Schiffe unter extremen Witterungsverhältnissen Such- und Rettungsaktionen sowie Notschleppeinsätze durchführen und dank eines Bordhospitals die medizinische Versorgung geretteter Personen gewährleisten. Zudem fungieren sie als Feuerlösch- und Ölbekämpfungsschiffe. Nachfolgeaufträge stünden bislang aus, sagte der Sprecher.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Satte Preiserhöhung: Die neuen Erbpachtzinsen werden bis zu elf Mal teurer als die alten — wie ein Beispiel aus Schlutup zeigt.

17.12.2015

Der Zustrom von Migranten schafft Arbeitsplätze. Nebojsa Jovanovic (34) hat einen Job als Hausmeister in einem Wohnheim bekommen.

17.12.2015

Mehr als 4000 Leserinnen und Leser hatten sich am LN-Weihnachtsrätsel beteiligt und fleißig blaue Mützen gezählt, 64 Preise gab es zu gewinnen. Die ersten vier wurden jetzt im LN-Pressehaus verlost.

17.12.2015
Anzeige