Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Winterreise im Park des Kulturguts
Lokales Nordwestmecklenburg Winterreise im Park des Kulturguts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 30.07.2018
Im vergangenen Jahr kam Tänzer Julian Schilling der Sonne sehr nah. In diesem Jahr tanzt er zu Liedern aus Schuberts „Winterreise“. Quelle: Fotos: Malte Behnk
Dönkendorf

Ein besonderer Termin im Veranstaltungskalender des Klützer Winkels ist das seit vielen Jahren in Dönkendorf stattfindende „Musiktheater im Park“.

Monika von Westernhagen inszeniert am 18. August Musiktheater mit Stücken von Franz Schubert.

Am Sonnabend, 18. August, inszeniert Monika von Westernhagen auf dem Gelände des Kulturguts in Dönkendorf die „Winterreise“ mit Liedern von Franz Schubert. „Es wird eine Collage aus verschiedenen Szenen“, sagt Monika von Westernhagen über das Programm, das um 20 Uhr beginnt. „Wir zeigen eine Art Schicksalsreise, die ein Mensch machen muss, nachdem eine Liebe zerbrochen ist. Ihn beschäftigen Gefühle wie Trauer, Hoffnung, Zorn, Sehnsucht und neuer Mut“, schildert sie. Bei Schuberts Liederzyklus gehe es nicht allein um die Jahreszeit Winter. Sie sei ein Bild für Kälte und Erstarrung, die den Winterreisenden umgibt.

Zentrum des Musiktheaters im Park ist wie in den Vorjahren wieder ein großes Schleppdach hinter dem Gutshaus in Dönkendorf. „Wir werden aber in diesem Jahr ein richtiges Bühnenbild haben, das der Bildhauer Tim Märtens gestaltet. Ich plane das sehr intensiv mit ihm“, sagt Monika von Westernhagen. Waren Tänzer und Schauspieler bislang an unterschiedlichen Stellen unter dem Schleppdach oder auf der umliegenden Wiese aufgetreten, wird ihnen in diesem Jahr eine Bühne geboten.

Tänzer Julian Schilling, der sich im vergangenen Jahr auch über den Köpfen des Chores bewegt hat, wird auch in diesem Jahr auftreten. Zwei Schauspieler aus Berlin werden einzelne Szenen spielen, die Chöre aus Dönkendorf und von der Hochschule Wismar werden unterstützt von Sänger Cornelius Levenberg aus Schwerin und Monika von Westernhagen selber, die Konzert- und Opernsängerin ist.Ein Streichertrio und Ilja Pril am Klavier sowie Saxophonist Warnfried Altmann werden die Sänger musikalisch begleiten. „Außerdem helfen meine Töchter und deren Freunde, die die Technik übernehmen und als Darsteller in kleinen Rollen auftreten. Insgesamt sind mindestens 60 Leute an der Inszenierung beteiligt“, so von Westernhagen.

In diesem Jahr wird es beim Musiktheater im Park erstmals keine Aufführung der Kompositionen von Thilo von Westernhagen geben. Der Komponist und Ehemann von Monika von Westernhagen war 2014 verstorben und hat eine Vielzahl von Musikstücken hinterlassen. „Wir zeigen ausschließlich die Winterreise. Das Programm wird von einer Pause geteilt, in der es Essen und Getränke gibt“, sagt die Hausherrin. „Die Winterreise ist in sich so schön und musikalisch abwechslungsreich, dass sie sich abendfüllend aufführen lässt“, begründet sie den Entschluss.

In diesem Jahr wurde der Eintrittspreis für das Musiktheater im Park von 15 Euro auf 20 Euro angehoben. Karten können telefonisch und per Mail vorbestellt werden. „Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt kostenlos“, betont Monika von Westernhagen. „Das finde ich ganz wichtig, damit Eltern nicht davon abgehalten werden, herzukommen.“

Außer dem Musiktheater im Park finden im Kulturgut Dönkendorf regelmäßig, meist zur Jahreszeit passende, Liederabende mit wechselnden Künstlern statt. Außerdem organisiert Monika von Westernhagen seit zwei Jahren unter dem Titel „Zwischentöne“ Konzerte, teilweise mit Literaturlesung, in der Dorfkirche von Elmenhorst.

Zeiten und Preise

Einlass für Gäste des Musiktheaters im Park ist am Sonnabend,

18. August, um 18 Uhr.

Die Aufführung beginnt um 20 Uhr. Es gibt eine Pause, in der Speisen und Getränke angeboten werden.

Der Eintritt kostet 20 Euro, für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei.

Karten können telefonisch

vorbestellt werden unter

☎ 038827/50850 oder oder per

E-Mail an hortus.musicus@gmx.de.

Infos über das Kulturgut im Netz

auf www.kultur-gut-doenkendorf.de

Malte Behnk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sonntag suchten Rettungskräfte einen Badegast in der Ostsee.

30.07.2018

Große Nachfrage: Ratzeburger Ehepaar Fischer legt Buch über die Grenzöffnung neu auf.

30.07.2018

Die LN testen Restaurants / Teil 7: Die Grüne Kombüse.

30.07.2018