Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Wismar: Brand in der alten Psychiatrie am Dahlberg aufgeklärt
Lokales Nordwestmecklenburg Wismar: Brand in der alten Psychiatrie am Dahlberg aufgeklärt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 14.07.2016

Die Staatsanwaltschaft Schwerin hat gestern beim Amtsgericht Wismar gegen zwei Jugendliche und einen Heranwachsenden Haftbefehle wegen des Verdachts der Brandstiftung beantragt. Den 17- bzw. 18-jährigen Tatverdächtigen aus Wismar wird vorgeworfen, in den späten Abendstunden des 7. Juli eine im Obergeschoss des leerstehenden Gebäudes der alten Psychiatrie befindliche Matratze mit einem Feuerzeug entzündet zu haben. Als sie den Brandort verließen, wurden sie von Zeugen beobachtet, die die Feuerwehr verständigt hatten.

Mehr als 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz. Sie konnten die ehemalige Psychiatrie in Wismar aber nicht mehr retten. Quelle: Archiv

Das Feuer griff auf das gesamte Dachgeschoss über und entwickelte sich zu einem Großbrand. Trotz des Einsatzes von etwa 100 Feuerwehrleuten aus Wismar und der Umgebung brannte das Gebäude vollständig nieder. Die Ermittlungen zur Höhe des entstandenen Sachschadens dauern an. Die geständigen Beschuldigten wurden gestern dem Haftrichter beim Amtsgericht Wismar vorgeführt. Die Staatsanwaltschaft weist ausdrücklich auf die Unschuldsvermutung hin.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang 2012 wurde der Radweg von Klütz nach Christinenfeld fertig gebaut. Doch das Asphaltband endet kurz vor den ersten Häusern des Klützer Ortsteils.

14.07.2016

Ende Juni ist Familie Gerber in Hilgendorf eine ausgewachsene Katze mit einem kleinen „Hängebauch“ zugelaufen. Seit etwa zwei Wochen wird das Tier, das sehr zutraulich ist, von der Familie versorgt.

14.07.2016

Bunte Veranstaltung für Lesende und Schreibende.

14.07.2016
Anzeige