Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Wismar führt Kombiticket für touristische Highlights ein
Lokales Nordwestmecklenburg Wismar führt Kombiticket für touristische Highlights ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:22 05.03.2016

Mit einem Monat Verspätung soll zum 1. Mai „Wismar-Plus“ eingeführt werden. Das Kombiticket verspricht attraktive Ermäßigungen bei touristischen Angeboten.

Zur Galerie
Mit einem Monat Verspätung soll zum 1. Mai „Wismar-Plus“ eingeführt werden. Das Kombiticket verspricht attraktive Ermäßigungen bei touristischen Angeboten.

Private und öffentliche Anbieter haben sich erstmals zusammengeschlossen. Sie geben ein Kombiticket für Urlauber und Einheimische heraus.

Mit „Wismar-Plus“ kann der Inhaber der Karte während eines Kalenderjahres jede der insgesamt 14 Offerten einmalig nutzen. Das Kombiticket kostet 12 Euro. Darin enthalten ist ein Tagesticket für den Bus in Wismar. Alle weiteren Leistungen werden direkt bei den Anbietern bezahlt.

Nach einer Beispielrechnung (siehe unten) kann die Ersparnis bei Nutzung aller Angebote 30 Euro betragen. Abzüglich der 12 Euro für den Erwerb der Karte bleibt immer noch ein Plus.

Die Fäden bei der Organisation liefen bei Ute Berlin vom städtischen Tourismusamt zusammen. „Für uns war das ein ganz spannendes Projekt, das wie bei einem Schneeball immer größer geworden ist. Wir haben interessante und ganz unterschiedliche Angebote zusammengefasst. Es soll nicht 24 oder 48 Stunden gelten, sondern ein Kalenderjahr. Dann“, so Ute Berlin weiter, „können neben den Touristen auch die Einheimischen und Gäste aus der näheren Umgebung davon profitieren.“

Den Wunsch nach einer solchen Karte gibt es schon lange. Andere Städte haben diese längst. Die Verwaltung wurde von der Politik beauftragt. Das Ergebnis wurde am Montag im Wirtschaftsausschuss der Bürgerschaft diskutiert.

Doch um die eigentliche Karte ging es nur am Rande. Offenbar war die Politik damit zufrieden. Auch die Vertreter der einzelnen Institutionen, die zu der Sitzung eingeladen waren, kamen kaum zu Wort.

Im Mittelpunkt der Diskussion stand der Rathauskeller. Dieser soll mit Einführung der neuen Karte geschlossen werden, weil er nur noch schlecht angenommen wird, die Ausstellung überaltert ist und Vorschläge für eine neue Nutzung erarbeitet werden. Weil Fragen offen blieben, stellte Tilo Gundlack (SPD) den Antrag, die ganze Sache um einen Monat zu verschieben. Damit können April-Gäste nicht von dem neuen Angebot profitieren. Im Nachgang zeigten sich Vertreter der touristischen Anbieter wenig erfreut über die Verschiebung.

„Wismar-Plus“ erscheint als kleines Couponheft. Jedes Angebot wird auf einer Doppelseite dargestellt und mit einer Perforation zum Abreißen beim jeweiligen Anbieter versehen. Das Heft ist bei der Tourist-Information und den Anbietern erhältlich, auch mit Hotels werde gesprochen.

Norbert Huschner, Leiter des Amtes für Welterbe, Tourismus und Kultur, ist davon überzeugt, dass mit dem Kombiticket ein neues Produkt den touristischen Markt bereichern wird. Huschner: „Wismar-Plus ist ein erster großer Schritt. Ich habe anfangs nicht gedacht, dass wir mit so vielen Partnern dabei sind.“

Auf Nachfrage von Sigfried Rakow (CDU) sagte Huschner, dass es durchaus denkbar ist, die Karte auf weitere Anbieter im Landkreis zu erweitern. Erste Gespräche seien geführt worden. Doch zunächst will die Abteilung Tourismuszentrale gemeinsam mit den beteiligten Partnern eine Evaluierung vornehmen und entscheiden, ob bzw. in welcher Form „Wismar-Plus“ weitergeführt wird.

Derzeit gibt es in Wismar ein Kombiticket für die Aussichtsplattform der St.-Georgen-Kirche, die Turmbesteigung von St. Marien, die Filmvorführung in der Ausstellung bei St. Marien und den Rathauskeller. Mit Einführung von „Wismar-Plus“ entfällt dieses Ticket, zumal der Rathauskeller geschlossen werden soll.

In den 12 Euro Verkaufsgebühr für „Wismar-Plus“ stecken u. a. Druck-, Marketing- und Personalkosten sowie Kosten für das Busticket.

Partner von „Wismar-Plus“ mit den Leistungen und der Ersparnis für Nutzer (Beispielrechnung in Euro)

Wer macht mit?

Leistung

regulärer Preis Vollzahler

Wismar-Plus-Preis Vollzahler

Adler-Schiffe

Hafenrundfahrt (ermäßigt 1 Euro)

12,00

11,00

Hanse Sektkellerei

Besichtigung des „Alten Gewölbes“, inkl. 3 Sektproben (100 % Ermäßigung)

5,00

0,00

Mumpitz

10 Prozent auf Eintrittspreis

6,50

5,85

CineStar Wismar

Eintritt 2 D-Film nach Wahl, außer Sonderveranstaltungen

11,80

7,50

Theater

25 Prozent auf Normalpreis

19,00

14,00

Ausstellungen Hansestadt Wismar

Aussichtsplattform St. Georgen

3,00

2,00

St.-Marien-Kirchturm, 3 D-Film

3,00

2,00

St.-Marien-Kirchturm, Turmbesteigung

3,00

2,00

Phantechnikum

20 Prozent auf Eintrittspreis

7,00

5,60

Wonnemar

15 Prozent auf Tageskarten

28,90

24,57

Tourist-Information

öffentliche Stadtführung

7,00

5,00

öffentliche Themenführung

10,00

7,00

Tierpark

10 Prozent auf Tageskarte

5,00

4,50

Gesamt: 121,20

Gesamt: 91,02

(Ersparnis laut Beispielrechnung 30,18 Euro)„Wismar-Plus“ kostet 12 Euro und ist ein Kalenderjahr gültig. Eine Tageskarte für den Nahverkehr (Stadtverkehr Wismar/5,80 Euro) ist im Kaufpreis enthalten.

Von Heiko Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Klassik meets Kabarett — am Sonnabend, 26. März, treten die „Queenz of Piano“ im Festsaal des Ostseebads Boltenhagen auf.

05.03.2016

Wenn der Verein Winkelleu.de in diesem Jahr zum neunten Mal einen Markt für Kunsthandwerker und Lebenskünstler veranstaltet, heißt das Motto „Kunst trifft Wald“.

05.03.2016

Die Bildtapete im Saal des ersten Obergeschosses ist der optische Glanzpunkt im Wismarer Welt-Erbe-Haus.

05.03.2016
Anzeige