Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Wismarer Apothekenräuber legte Geständnis ab
Lokales Nordwestmecklenburg Wismarer Apothekenräuber legte Geständnis ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.10.2012
Auf Überwachungsvideos wurden die beiden Überfälle festgehalten. Quelle: Polizei
Nordwestmecklenburg

Wismar/Schwerin – Seit Freitag muss sich der Wismarer Denny P. vor dem Landgericht Schwerin verantworten. Dem 26-Jährigen wird vorgeworfen, die Apotheke am Platz des Friedens im Wismarer Stadtteil Wendorf innerhalb kurzer Zeit gleich zweimal mit einer Pistole überfallen und mehrere Hundert Euro erbeutet zu haben. Das Geld gab der Angeklagte für harte Drogen aus.Beamte führen den Wismarer am Freitag mit Fußfesseln in den Saal der Großen Strafkammer des Schweriner Landgerichts. Er wirkt blass. Auffällig sind seine Wangenknochen, die aus seinem fahlen Gesicht hervorstechen. Er trägt einen Kapuzenpulli und eine Jeanshose. Genau wie die Person, die auf der Überwachungskamera der Apotheke beim Überfall zu sehen war. Nach dem Räuber wurde mehrere Tage gefahndet.Am 28. März war der erste Raubüberfall: Eine Mitarbeiterin wird mit einer Waffe bedroht und gezwungen, die Kasse zu öffnen. Der Täter erbeutet knapp 900 Euro und flüchtet. 14 Tage später derselbe Ort, derselbe Täter, dieselbe Absicht. Kurz vor Feierabend fordert er mit vorgehaltener Pistole das ganze Bargeld aus der Kasse. Diesmal flüchtet er mit etwa 400 Euro. Nach dem Überfall bittet die Polizei um Mithilfe aus der Bevölkerung und setzt eine Belohnung für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, in Höhe von 3000 Euro aus. Zwei Tage später folgt die Erfolgsmeldung. Aufgrund von Zeugenaussagen nimmt die Polizei Denny P. fest. Er zeigt sich geständig. Die Apotheken-Mitarbeiterin, die am 28. März hinter der Kasse stand, schildert am ersten Verhandlungstag dem Vorsitzenden Richter Robert Piepel das grausame Erlebnis. „Er stand schon eine Weile im Laden, kam mit der Pistole auf mich zu, hielt die Waffe vor mein Gesicht und sagte ,Geld her, Geld her, Geld her’. Alles ging ganz schnell. Ich habe die Kasse geöffnet und floh danach sofort in den hinteren Bereich des Geschäfts“, so die Zeugin. Noch viele Wochen nach der Tat hat sie mit dem Überfall zu kämpfen. „Ich gucke seitdem die Kunden genauer an, wenn sie vor mir an der Kasse stehen und zucke manchmal zusammen, wenn jemand in seiner Tasche wühlt“, schildert die Frau. Angesichts der Schwere der Tat ist es zumindest fragwürdig, ob sie mit der Entschuldigung leben kann, die sie im Gerichtssaal von Denny P. bekommt. Mit einem Brief entschuldigte er sich schon vor einigen Wochen bei den Mitarbeitern der Apotheke.Der 26-Jährige gibt vor dem Gericht beide Taten zu und legt ein umfangreiches Geständnis ab. Zudem schildert er detailliert seine Drogenlaufbahn.Zwei Tage vor der Tat geht dem damals 25 Jahre alten Mann das Geld für die Drogen aus. Zu diesem Zeitpunkt ist er von Heroin und Kokain abhängig und benötigt fast 100 Euro täglich dafür, schildert Denny P. „Ich war auf Entzug, fühlte mich schrecklich. Der Überfall war für mich die einzige Möglichkeit, um an Geld zu kommen. Ich habe mir darüber keinen Kopf gemacht. Ich dachte nur, ich mach das jetzt und gut ist“, sagt er emotionslos zum Richter. Robert Piepel unterbricht nach über fünf Stunden die erste Sitzung der Hauptverhandlung. Der geständige Räuber bleibt weiterhin in Untersuchungshaft in Bützow. Am Freitag, 19. Oktober, wird eine weitere Zeugin im Apothekenräuber-Prozess aussagen. Zudem steht ein psychologisches Gutachten auf dem Plan. Das Urteil wird Anfang November erwartet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizeihunde-Trio „Ossi“, „Balu“ und „Bonny“ im Einsatz, und die LN waren dabei.

14.10.2012

Nach den erfolgreichen Paralympics in England hoffen Vereine auf mehr Verständnis für ihr Engagement.

14.10.2012

Knapp 80 Aussteller präsentieren die vielfältigen Möglichkeiten einer Ausbildung.

13.10.2012