Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Wunderliches braucht’s
Lokales Nordwestmecklenburg Wunderliches braucht’s
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:42 20.01.2017
Maria Harder Pastorin in Grevesmühlen

Kennen Sie das auch? Was auch immer man sagt oder tut, es kommt irgendwie schief an. Alles scheint in „den falschen Hals“ zu geraten.

Vertrauen ist verloren gegangen, misstrauisch wird alles beobachtet. Jede/r macht dicht. „Dicke Luft“ ist kein gutes Klima für konstruktive Überlegungen. Da müsste ein Wunder her, damit sich etwas ändert.

Deswegen mag ich die Wundergeschichten, die man sich von Jesus erzählt. Nicht so sehr, weil ich die außerweltlichen Zeichen suche, sondern weil all diese Geschichten erkennen lassen, dass sich nur dadurch etwas ändert, weil der Mensch, dem das Wunder geschieht, geglaubt, vertraut hat – meist aus lebensbedrohlicher Not und Verzweiflung.

Kein Leben war mehr möglich. Warum jetzt nicht etwas erhoffen? Wem ich vertraue, glaube ich, wie viele Menschen Jesus. Da wächst Hoffnung. Da sieht mich, hört mich jemand - versteht, was mit mir los ist. Jemand erkennt die Sache/Sorge/Krankheit und stärkt die Person. Das richtet auf, macht frei. Manchmal nimmt es einem die (Lebens-) Angst und gibt Energie zurück, die beflügelt. Aber es bleibt dabei: Ich habe die Wahl, ob und wem ich vertraue oder ob ich lieber misstrauisch bleibe, Intrigen und Lügen wittere oder aufgebe. Immer dann, wenn es mehr Antworten als Fragen gibt, sich manches undeutlich zu vermischen scheint, glaube ich Worten und Gesten, die nach dem Leben suchen. Ich vertraue Menschen, die mit der Wahrheit ringen und noch keine fertigen Gedankengebäude behausen, noch nicht festgelegt sind – eher stiller als laut.

Das bewahrt nicht vor Schmerzen aber schenkt Liebe. Ist das naiv? Vielleicht, aber ich glaube an Wunder.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!