Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Zu schnell für eingeschränkte Fahrerlaubnis
Lokales Nordwestmecklenburg Zu schnell für eingeschränkte Fahrerlaubnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 08.11.2013

Schneller als die Polizei erlaubt, war gestern am frühen Vormittag in Wismar ein Fahrzeug mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung von 25 km/h unterwegs. Es geriet ins Visier einer Funkwagenbesatzung des Wismarer Hauptreviers, als die Beamten verkehrsbedingt an der Kreuzung des Philosophenweges und der Rostocker Straße hielten. Aus Richtung Philosophenweg bog der „25er“

augenscheinlich schneller als mit Tempo 25 nach rechts in Richtung Hochbrücke ab. Die Fahrweise wurde weiter beobachtet und laut Polizei „eine stetige Geschwindigkeitsüberschreitung“ festgestellt.

Sie habe anhand der Tachonadel des Funkwagens immer zwischen 40 und 50 km/h gelegen. Das Fahrzeug wurde gestoppt. Bei der Kontrolle des 80-jährigen Fahrzeugführers war der nur im Besitz einer eingeschränkten Fahrerlaubnis. Mit Überschreiten der Geschwindigkeit von 25 km/h allerdings wäre eine andere Fahrerlaubnisklasse erforderlich gewesen, hieß es. Es gab eine Strafanzeige.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dr. Knut und Sylvia Göllnitz haben die Praxis in Hohen Schönberg von seinen Eltern übernommen. Pferde und Kleintiere sind ihre Spezialgebiete.

08.11.2013

41 Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), die im Sommer den Strand vom Ostseebad Boltenhagen bewachen, haben an einem 25-Stunden-Schwimmen teilgenommen, ...

08.11.2013

Polizisten führten Fahrradkontrolle am Gymnasium in Grevesmühlen durch.

08.11.2013
Anzeige