Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Zukunft der Kirchgemeinde in Diskussion
Lokales Nordwestmecklenburg Zukunft der Kirchgemeinde in Diskussion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 07.01.2016

Pastorin Hanna Blumenschein verlässt die Kirchengemeinde Roggenstorf, um zukünftig in Schlagsdorf ihren Dienst zu tun. Deshalb lädt die Kirchgemeinde dazu ein, sie mit einem Festgottesdienst am Sonntag, 10. Januar, um 14 Uhr in der Roggenstorfer Kirche zu verabschieden. Anschließend gibt es bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit, sich persönlich zu bedanken.

Die Pfarrstelle werde umgehend neu ausgeschrieben. Allerdings sei die Zukunft der Kirchengemeinde noch in der Diskussion, teilt jene mit. Es werde überlegt, ob kirchliche Arbeit sich nicht besser an den Grenzen der politischen Gemeinden und Amtsstrukturen orientieren sollte. Das würde bedeuten, dass einige Dörfer zukünftig nicht mehr zu Roggenstorf gehören würden. Das soll mit allen Interessierten auf Gemeindeversammlungen diskutiert werden.

Die Termine der Gemeindeversammlungen: in Kirch Mummendorf am 10. Januar nach dem Gottesdienst (GD), etwa 11 Uhr; in Roggenstorf am 10. Januar nach der Verabschiedung, etwa 15.30 Uhr; in Lübsee am 17. Januar nach dem GD, etwa 11 Uhr; in Damshagen am 17. Januar nach dem GD, etwa 15 Uhr; in Börzow am 24. Januar nach dem GD, etwa 11 Uhr.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wismar. Am Mittwoch hat die Polizei auf der A 20 eine groß angelegte Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt.

07.01.2016

Die Feuerwehr in Dassow war 2015 besonders gefragt. Sie rückte 113-mal aus, um Bürgern in Stadt und Umgebung zu helfen, so die Bilanz der Brandschützer.

07.01.2016

Der Boltenhagener Ortsteil Tarnewitz hat sich zu Beginn des Zweiten Weltkrieges stark verändert, als eine künstliche Halbinsel für einen Militärflugplatz aufgespült wurde.

07.01.2016
Anzeige