Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Zur Geschichte der Kirche in Börzow + + + Initiative „Kirchturmuhren in Not“
Lokales Nordwestmecklenburg Zur Geschichte der Kirche in Börzow + + + Initiative „Kirchturmuhren in Not“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:10 08.02.2018

Urkundlich das erste Mal erwähnt wurde die Dorfkirche in Börzow laut Kirchenältestem Udo Böttcher am 1. Mai 1299. Dieser und auch ihr Nachfolgerbau, der um 1340 entstanden sein soll, seien aber vernichtet worden. Über die Umstände sei nichts bekannt. Die heute noch stehende Kirche soll um 1400 gebaut worden sein. Dem Grafengeschlecht aus Bernstorf hätten die Börzower viele Ausstattungsgegenstände in ihrem Gotteshaus zu verdanken, so zum Beispiel den 1708 gebauten Altar und den aus dem 17. Jahrhundert stammenden Kronleuchter, der seit 1912 elektrisch betrieben werden kann.

Die Orgel aus dem Jahr 1865 soll vom Schweriner Orgelbauer Friedrich Friese stammen. Udo Böttcher attestiert der Kirche nach mehreren Sanierungen einen guten Zustand. Das allerdings träfe nicht für die Bedachung des Turmes zu, der zudem Schäden im Mauerwerk habe.

Die Initiative „Kirchturmuhren in Not“ war 2011 von Uhrmachermeister Hans-Joachim Dikow und Kirchenbaurat Karl-Heinz Schwarz ins Leben gerufen worden. Das erste Projekt war die Komplettsanierung des Kichturmuhrwerkes von Lübbersdorf im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Zudem erfolgte die Erfassung von Kirchturmuhren in Mecklenburg, als Grundlage künftiger Sanierungsprojekte. Die Uhr in Börzow ist die erste in der Propstei Wismar, die generalüberholt wurde. Ein nächstes Projekt soll für die Gressower Kirchenuhr starten.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Börzow: Dorfkirche hat nach mehr als 60 Jahren jetzt einen funktionierenden Zeitmesser.

08.02.2018

Veranstaltung in Dorf Mecklenburg stellt Handwerk vor.

08.02.2018

Freilichtmuseum Groß Raden bietet zweitägige Workshops an.

08.02.2018
Anzeige