Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg Jungbauern luden zum Rundgang in Boienhagen
Lokales Nordwestmecklenburg Jungbauern luden zum Rundgang in Boienhagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:16 11.04.2019
Erstes Treffen der „SoLaWistas“ der Saison auf dem Hof der Jungbauern in Boienhagen. Quelle: Lebendiger Landbau Boienhagen
Boienhagen

Jetzt, so langsam, geht es los mit der Solidarischen Landwirtschaft – oder auch dem „Lebendigen Landbau“ in Boienhagen. Zumindest für die Abonnenten, Konsumenten, Abnehmer dessen, was die Hofbetreiber und Jungbauern Johannes Walzer, Laura Koch und Lennard Berger anbauen. Letztere sind selbstverständlich schon eine Weile mit den Pflanzungen und allem, was dazu gehört, beschäftigt.

Kürzlich luden Walzer, Koch und Berger alle 36 Abonnenten dieser Saison auf den Hof zu einem Rundgang ein, um zwischen Beeten, Pappelhecken und Kleegras mit ihren Abnehmern zu besprechen, was jetzt wichtig ist.

Erste Lieferungen Ende April

Dass sich die ersten Ernten um ein paar Wochen verschieben, hatten die Hofbetreiber ihren Abonnenten bereits per Mail mitgeteilt. „Das liegt daran“, erklärte Johannes Walzer, „dass sich der Aufbau der Folientunnel, für die es eine behördliche Genehmigung braucht, verzögert. Im Moment rechnen wir damit, dass es, witterungsabhängig, Ende April die ersten Lieferungen gibt.“

Dieser Tage werden 250 Hühner und fünf Hähne auf den Hof ziehen, die in einem Mobilstall leben werden. Ihre Eier sind Bestandteil der wöchentlichen Lieferungen an die Abnehmer – wenn denn ein Eier-Abo mitbestellt wurde.

Solidarprinzip wortwörtlich

Bei Kaffee und Kuchen im Sonnenschein kamen die Leute miteinander ins Gespräch. Unter anderem ging es darum, wie die Lieferung und die Abholung von den Depots funktioniert. Wer bis dahin glaubte, er müsste nur ins Depot fahren, sich seine Kiste abholen, die leere Kiste beim nächsten Mal wiederbringen und einfach nur gegen eine volle umtauschen, der erfuhr, dass dem nicht so ist.

Bei Kaffee und Kuchen kamen die Leute auf dem Hof der Boienhagener Jungbauern Walzer, Koch und Berger miteinander ins Gespräch. Quelle: Lebendiger Landbau Boienhagen

Alles wird in Kisten angeliefert, zum Beispiel Kartoffel, Möhren, Salat, Kohl. Die vom Abonnenten zu entnehmende Menge ist auf einer Liste vermerkt und wird von ihm selbst in eine eigene Kiste oder einen Beutel verpackt. Das bedeutet auch, dass jeder selbst auswählt. Auch in diesem Punkt geht es also um Mitmachen und soziale Verantwortung.

Denn, wenn sich nun alle nur das Beste nehmen würden, bliebe für den Letzten, der seine Lieferung abholt, dann ein vielleicht ein nicht so ansehnlicher Rest. Depots wird es in Schwerin, Klütz (Alte Molkerei), auf dem Hof in Boienhagen und auch in Lübeck geben.

Thema an diesem Tag war auch die wünschenswerte Partizipation der Abnehmer, die im Konzept der Solidarischen Landwirtschaft eine große Rolle spielt. Mitglieder, die Zeit haben, können sich aktiv einbringen, indem sie zum Beispiel bei der Ernte mithelfen.

Wer viel arbeitet, einen anstrengenden Job hat, Familie, wird vielleicht nicht so viel oder auch gar keine Zeit aufbringen können. Nicht nur um mitzupflanzen oder mitzuernten, vielleicht auch nicht, um eine der anderen Aufgaben, für die die Jungbauern Unterstützung suchen, zu übernehmen. (Interne Kommunikation, externe Kommunikation, Finanzen, Recht, Logistik, Aktionen, Rezepte – zum Beispiel)

Workcamp an Ostern

Auf dem Hof in Boienhagen wird zu Ostern ein Workcamp stattfinden. Von Donnerstag, 18. April bis Dienstag, 23. April, werden Beete vorbereitet und bepflanzt, auch Holz gehackt und ein Gemüse-Waschraum gebaut.

Annett Meinke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum 18. Mal findet der Pflügerwettbewerb der Bauernverbände Parchim, Ludwigslust und Nordwestmecklenburg statt. An den Start in Görslow bei Leezen gehen auch Grevesmühlener Landwirte.

11.04.2019

Im Ostseebad Boltenhagen wird die Ortsdurchfahrt saniert. Am 17. April ist die Ostseeallee abschnittsweise nur auf einer Spur befahrbar. Die Mittelnaht ist brüchig und wird repariert.

12.04.2019

Das frühere Gut Johannstorf bei Dassow schlummert seit Mitte der 90er Jahre im Dornröschenschlaf. Die meisten Gebäude verfallen weiter.

11.04.2019