Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 14 Künstler zeigen Werke in Neustadt
Lokales Ostholstein 14 Künstler zeigen Werke in Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:54 16.10.2017
Neun der Künstler posieren vor der Installation „Die Zeit verrinnt“ von Sonja Knoop. Quelle: Foto: Sebastian Rosenkötter
Anzeige
Neustadt

„Neuling“ Brunhild Steiner setzt auf Mischtechniken aus Acryl. „Ich bin aufgeregt und hoffe, dass meine Werke den Besuchern gefallenrt werden“, sagt die Neustädterin. Dann beginnt sie von ihren Bildern zu erzählen. Die ließen dem Betrachter viel Raum zur Interpretation. Wer die teils knalligen Werke genauer betrachtet, kann in einem einen Fisch entdecken. Es sei ihr jüngstes Werk , sagt Steiner, und ein Hinweis auf ihre Faszination für die Unterwasserwelt.

Etwas früher entstanden und realistischer sind die beiden Acrylbilder von Fred Ahrens. Sie zeigen jeweils eine Frau – nackt. Der Ehrenvorsitzende des Vereins ist Aktmaler. „Weil ich die Frauen so liebe“, sagt er, lacht und erklärt ernst: „In der Regel kommen die Frauen zu mir ins Atelier. Die beiden Bilder, die ich ausstelle, habe ich hier noch nicht gezeigt.“ Damit spielt er auf seine Einzelausstellung an, als er den hellen Raum mit der hohen Decke 2014 alleine bestückte.

Ebenfalls keine Unbekannte in Neustadt ist Ingrid Maschke. Schon oft war sie mit ihren Bildern präsent. Diesmal ist sie unter anderem mit einer Collage aus Naturmaterialien dabei, genauer gesagt – aus Zwiebelschalen. „Diese ergeben ein Kunstwerk“, so Maschke.

In der Mitte des Hans-Ralfs-Hauses stehen Engel von Ina Peters-Stöckel, wobei nicht die schiere Zahl, sondern ihre Darstellung ein Hingucker sind. Wer hat schon mal einen schwarzen Engel gesehen, oder einen, der in einem Ei sitzt?

„Wir wollen die gesamte Bandbreite der Malweisen zeigen, mal abstrakt, mal gegenständlich, mal naturalistisch“, erklärt Edda Koch vom Vorstand des Vereins. Ein erster Rundgang macht klar, dass dies gelungen ist.

Die Vernissage

Die Ausstellung im Hans-Ralfs-Haus auf dem Gelände des Neustädter Ameos-Klinikums startet am morgigen Mittwoch, 18. Oktober, um 19 Uhr mit einer Vernissage. Danach können die Werke bis einschließlich 8. November betrachtet werden. Der Raum ist montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 14.30 Uhr und sonntags von 14.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Weitere Infos auf www.bildendekunstoh.wordpress.com

Sebastian Rosenkötter

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Selbstverteidigungskursus in Neustadt.

16.10.2017

Die sechswöchige Vermarktungsphase der TNG Stadtnetz GmbH in den Orten Altenkrempe, Kasseedorf und Süsel war erfolgreich. Das kommunale Breitbandnetz wird gebaut. Die TNG übernimmt die Vermarktung und den Aufbau im Auftrag des Zweckverbands Ostholstein.

16.10.2017

Auf eine literarisch-musikalische Reise zu Katharina der Großen will das Duo Freistein-Schade/Benadie seine Gäste am Sonnabend, 21.

16.10.2017
Anzeige