Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 150 beim Flüchtlingsfrühstück
Lokales Ostholstein 150 beim Flüchtlingsfrühstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:43 08.03.2016
Vom Andrang überwältigt waren Ellen Scheunemann (v. l.), Barbarei Matei, Gabriele Wenner, Suzan Al-Atabi und Hannelore Schäfer. Quelle: bg

Sie stammen aus dem Irak, aus Afghanistan, Eritrea, Somalia und vor allem aus Syrien. Auch einige andere Nationalitäten waren vertreten. Neben Einzelpersonen waren viele Familien mit Kindern aller Altersgruppen gekommen. Die ehrenamtliche Flüchtlingshilfe Heiligenhafen hatte zu dem Treffen, das unter dem Motto „Deutsches Frühstück“ stand, eingeladen. „Mit ungefähr 50 haben wir gerechnet“, erklärte Gabriele Wenner, die mit zwölf Personen die Gruppe leitet. Schnell wurde der Platz knapp, sodass weitere Tische und Stühle aufgestellt werden mussten. Dennoch reichte das Frühstück für alle.

Mit „Welcome“ und „Guten Tag“ begrüßte Pastor Carsten Sauerberg die Teilnehmer. Zuvor hatte er noch den Gottesdienst gehalten. Für die Übersetzung sorgte Suzan Al-Atabi, die in Heiligenhafen als Migrationsbeauftragte tätig ist. Nächstes Flüchtlingsfrühstück: Ostermontag, 28. März.

bg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige