Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 19-jähriger Kanufahrer im Dieksee vermisst
Lokales Ostholstein 19-jähriger Kanufahrer im Dieksee vermisst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 06.06.2017
Quelle: jhw
Anzeige
Timmdorf/Malente

Nach einem Unglück mit einem Kanu auf dem Dieksee bei Malente wird ein 19-Jähriger vermisst. Das Kanu, in dem der 19-Jährige und zwei weitere junge Männer saßen, sei am Sonntagabend aus unbekannter Ursache umgekippt, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Das Boot kenterte etwa 500 Meter vom Ufer entfernt. Einer der Insassen habe sich selbst retten können, ein anderer sei von Rettungskräften aus dem Wasser gezogen worden, so die Polizei. Der dritte Mann tauchte nicht wieder auf. Der Student aus Göttingen ging vor den Augen eines Freundes unter. Die beiden Begleiter des Vermissten werden seelsorgerisch betreut.

Leichenspürhunde haben angeschlagen

Eine Suchaktion in der Nacht zum Pfingstmontag mit einem Hubschrauber und mehreren Booten blieb ergebnislos. Am Montagmorgen startete die Polizei dann eine erneute, intensive Suchaktion. Sie wurde allerdings dadurch erschwert, dass das Wasser an der vermuteten Stelle mehr als 30 Meter tief und die Sicht schlecht ist. Außerdem herrscht eine Unterströmung, wie der Sprecher sagte. Dort durchfließt der Fluss Schwentine den Dieksee.

Auch Taucher der Lübecker Berufsfeuerwehr waren an der Suchaktion beteiligt, sie lösten ihre Ostholsteiner Kollegen ab. Die Polizei hatte zudem drei Leichenspürhunde im Einsatz. Offenbar schlugen alle in einem begrenzten Gebiet zwischen dem Dieksee-Ufer und der Insel Langenwarder an. Dort befindet sich das Winterlager der Weißen Flotte. 

Am späten Montagnachmittag beschloss die Einsatzleitung, die Suche wegen der zu starken Strömung abzubrechen. Am Dienstag sollte die Suche fortgesetzt werden, teilte die Polizei mit.

jhw 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige