Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
20 Jahre Hospizinitiative Eutin

Eutin 20 Jahre Hospizinitiative Eutin

Henning Scherf kommt zur Jubiläumsveranstaltung im September.

Eutin. Ein Vortrag des Dozenten Manfred Schleker stand am Anfang der Eutiner Hospiz-Geschichte. Er sprach vor mehr als zwei Jahrzehnten vor 20 Zuhörern über Tod und Abschied, über die Ethik des Sterbens. „Eigentlich müssen wir hier in Eutin Hospizarbeit machen“, waren sich die Gesprächsteilnehmer einig. Was tun? Eine der Zuhörerinnen war die Ärztin Brigitte Maas. Die heute 67-Jährige erinnert sich: „Ich wusste, dass dafür ein Verein gegründet werden musste und wusste auch, dass das gar nicht so aufwändig ist. Ich kannte es vom Schulverein in Süsel.“

 

LN-Bild

Brigitte Maas ist seit 20 Jahren Vorsitzende der Hospizinitiative Eutin.

Quelle: Foto: Cd

Maas gab die ersten Hilfestellungen und wurde von den Gründungsmitgliedern aufgefordert, den Vorsitz zu übernehmen. „Das wollte ich aber nicht, weil ich keine Zeit hatte. Ich hatte gerade meine Praxis eingerichtet und hatte zwei Kinder im Alter von zwölf und 15 Jahren.“ Telefonisch absagen wollte sie aber auch nicht. Also ging sie zum ersten Treffen. „Dort erlebte ich eine ganz fröhliche Runde. Und es hörte sich alles so plausibel an, was gesagt wurde.“ Brigitte Mass wurde mitgeteilt, dass sie nichts zu machen bräuchte. Sie müsse nur repräsentieren und die Vereinssitzungen leiten.

„Wenn ich Nein gesagt hätte, dann wäre die gesamte Initiative verpufft“, berichtet sie von ihren Überlegungen damals. Sie sagte „Ja“ und wurde damit die Vorsitzende der ersten Hospizinitiative in Ostholstein. Das ist sie auch heute, 20 Jahre später, noch.

Inzwischen hat der Verein 261 Mitglieder, davon 56 aktive Hospizbegleiter. Mit Hannelore Radloff und Martina Wendler sind zudem zwei hauptamtliche Koordinatorinnen tätig. In ihrem Jahresbericht für 2016 erwähnte Brigitte Maas während der Jahresversammlung vor kurzem, dass insgesamt 66 Menschen beim Sterben begleitet wurden. Die Hospizbegleiter kamen zu ihnen nach Hause, in Pflegeheime oder auch auf die Palliativ-Station des Eutiner Elisabeth-Krankenhaus.

„Zum ersten Mal seit dem Beginn unserer Trauerbegleitungsarbeit haben wir seit Weihnachten weniger zu tun“, erläuterte Maas. So hätten sich für die neue Trauergruppe nur zwei Menschen gemeldet, so dass sie nicht zustande kam. Die Vorsitzende sieht darin aber auch einen Vorteil: „Die kleine Verschnaufpause tut uns gut, denn sie eröffnet Chancen, inhaltlich und organisatorisch an den Möglichkeiten unserer Trauerbegleitung zu arbeiten.“

Den ersten Hospizhelferkursus absolvierten im Jahr 1998 zwölf Teilnehmer. „Damals gab es hier einen ganz großen Bedarf", erinnert sich Brigitte Maas. Schon recht bald hätte die Arbeit präzisiert werden müssen. Maas: „Wir mussten überlegen, was und wie wir es machen.“ Nicht jeder Wunsch von Kranken oder deren Angehörigen, die gebeten hatten: „Können Sie mal bei uns vorbeischauen?“ habe erfüllt werden können.

In den vergangenen zwei Jahrzehnten wurden etwa 200 Hospizbegleiter ausgebildet und unzählige Gespräche – sowohl mit Sterbenden als auch mit deren Angehörigen – geführt.

Zum 20. Vereinsgeburtstag wünscht sich Brigitte Maas mehr Öffentlichkeit und Aufmerksamkeit für das Thema Hospizarbeit: „Es muss klar werden, dass das Sterben und Begleiten und das gemeinsame Ertragen zum Leben dazugehören.“ Maas hat große Achtung und Wertschätzung den Ärzten sowie den Pflegekräften gegenüber. „Trotzdem werden die Menschen in Krankenhäusern zunehmend einsamer. Viele fühlen sich von der Apparatemedizin verraten und verkauft.“ Deshalb seien Gespräche mit Hospiz- und Trauerbegleitern so sehr wichtig.

Einen Festakt zum Hospizgeburtstag wird es am 30. September geben. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Kirchengemeinde Eutin statt. Sie beginnt um 17 Uhr in der Michaeliskirche. Bremens früherer Bürgermeister Dr. Hennig Scherf wird einen Festvortrag halten zum Thema „Das Leben geht bis zum Tod“.

Weitere Termine der Initiative, etwa für das Trauercafé oder für einen Stammtisch, finden sich auf der Homepage im Internet unter www.hospizinitiative-eutin.de.

Bürozeiten und neue Beisitzer

Erreichbar ist die Hospizinitiative Eutin in der Albert-Mahlstedt-Straße 20 in Eutin. Bürozeiten sind montags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr. Das Hospiztelefon hat die Nummer 04521/79

0776, das Trauertelefon ist unter 04521/401882 zu erreichen.

Brigitte Maas wurde als Vorsitzende während der Jahresversammlung ebenso wiedergewählt wie der zweite stellvertretende Vorsitzende Hans Rech, Schatzmeisterin Susanne Bötticher-Meyners sowie die Beisitzerinnen Marita Himmel und Elisabeth Schreckenberg. Neue Beisitzer wurden Sabine Kayser, Brigitte Hunke, Christiane Tesnau, Klaus Häring und Detlev Seibler.

Christina Düvell-Veen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.