Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 20 Kinder müssen Kurklinik wegen Infektion verlassen
Lokales Ostholstein 20 Kinder müssen Kurklinik wegen Infektion verlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:24 10.04.2016
Traumhaft gelegen: die Kurklinik „Seefrieden“ Quelle: Louis Gäbler
Anzeige
Dahme

Dort habe sich zunächst ein Kind erbrechen müssen, „gegen Abend haben sich die Fälle plötzlich gehäuft“, sagte Verwaltungsleiter Benjamin Hess den LN. In einem Großeinsatz hätten mehrere Rettungswagen dann die Kinder mit ihren Familien in Krankenhäuser gefahren.

Auch das Gesundheitsamt sei sofort involviert gewesen. Die Ursache für die plötzlichen Erkrankungen sei noch unklar. Die Eutiner Klinik, die heute bereits die ersten Familien wieder entlasse, vermute einen viralen Infekt, so der Verwaltungsleiter.

Nicht alle Betroffenen hätten gestern in der Einrichtung Essen zu sich genommen, andere Nicht-Betroffene hingegen schon – daher seien seiner Ansicht nach Lebensmittel als Ursache der Erkrankung eher unwahrscheinlich. Nach gestern Abend habe es keine neuen Fälle gegeben.

 

In der Eltern-Kind-Fachklinik sei die Quarantäne sofort hochgefahren und das Personal aufgestockt worden, betonte Hess. Man sei auf solche Maßnahmen vorbereitet und unterliege scharfen Richtlinien. So seien zum Beispiel die Gemeinschaftsräume geschlossen und das Frühstück heute morgen direkt auf die Zimmer der Gäste gebracht worden.

48 Stunden soll die Quarantäne andauern. Alle Angehörigen sind informiert, zwei Väter seien heute schon zusätzlich angereist. „Natürlich herrscht eine gewisse Unsicherheit“, gibt Hess zu. Die Stimmung sei aber ruhig und sachlich.

sts

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige