Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 20 neue Räume für die August-Bier-Klinik
Lokales Ostholstein 20 neue Räume für die August-Bier-Klinik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 28.08.2013
Vor dem Neubau: Chefarzt Dr. Klaus Stecker (von links nach rechts), Gesundheitsministerin Kristin Ahlheit, Architekt Armin Reichard, Vorstandsvorsitzende Frauke Armborst, Verwaltungsleiterin Bianca Neysters und Pflegedienstleiterin Frauke Steffens. Quelle: Foto: Lintschnig

„Es war ein weiter Weg, bevor wir unsere Vision verwirklichen konnten“, sagt Dr. Klaus Stecker, Chefarzt der August-Bier-Klinik in Malente. Doch nun ist es vollbracht: Gestern wurde der Erweiterungsbau der Klinik für neurologische Erkrankungen und Rehabilitation offiziell eröffnet. Zur feierlichen Eröffnung waren neben Reinhard Sager (CDU), Landrat des Kreises Ostholstein, auch die Gesundheitsministerin des Landes Schleswig-Holsten, Kristin Ahlheit (SPD), sowie Vertreter der Gemeinde Malente gekommen.

„Durch die steigenden Patientenzahlen wurde der Neubau schlicht und einfach notwendig“, begründet Stecker die Baumaßnahme. Der Bau der 14 Zwei-Bett-Zimmer, vier Einzelzimmer und zwei Therapieräume wurde im April 2012 begonnen und nun fertiggestellt. Die Kosten von rund drei Millionen Euro wurden aus Eigenmitteln der Klinik finanziert.

„Der Erweiterungsbau wird den ausgezeichneten Ruf dieser hochspezialisierten Fachklinik mit modernsten Therapiemethoden weiter stärken“, sagt Gesundheitsministerin Ahlheit. Die Klinik stehe auf einer soliden wirtschaftlichen Basis, steigende Patienten- und Mitarbeiterzahlen sprächen für die Qualität der Leistungen. „Der moderne Erweiterungsbau wird die Klinik zukunftsfähig machen. Die Planung und Durchführung der Baumaßnahme ist mustergültig und zukunftsweisend“, so Ahlheit.

Auch Reinhard Sager ist von dem Erweiterungsbau begeistert und hält die Klinik nun für die Zukunft gerüstet. „Aufgrund des demografischen Wandels wird es in Zukunft mehr altersbedingte Krankheiten geben — dafür hat die Klinik heute vorgesorgt“, so Sager.

Wolfgang Kienle (CDU), stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Malente, kann sich noch an die ersten Gespräche über den Erweiterungsbau vor vier Jahren erinnern: „Wir wussten sofort, dass dieser Neubau den Gesundheitsstandort Malente stärken und der Klinik einen weiteren Qualitätsschub geben wird.“ Außerdem lobte Kienle ausdrücklich die Einstellung der Klinik, sich nicht auf ihrem ausgezeichneten Ruf auszuruhen, sondern weiter zu denken.

Hannes Lintschnig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum Jubiläum des ORV Malente-Eutin ließ der Verein die Ritte des Jahrhunderts Revue passieren.

28.08.2013

Im Rahmen des Eutiner Konzertsommers lädt die Kreismusikschule Ostholstein zu einem besonderen Konzert ins Jagdschlösschen am Ukleisee ein.

28.08.2013

Vorstand beruft Klaus-Dieter Hahn ab. Klaus Langenfeld betreut jetzt das Jahrbuch.

28.08.2013
Anzeige