Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 2000 Karten weniger verkauft als geplant
Lokales Ostholstein 2000 Karten weniger verkauft als geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:46 16.08.2016

Das Wetter hat den Eutiner Festspielen schon oft übel mitgespielt. Doch so hart wie in dieser Spielzeit hat es sie wohl selten getroffen: zu kalt, zu nass.

Sabine Kuhnert. Quelle: U. Benthien

Nur fünf von 21 Aufführungen konnten ohne Regen über die Bühne gebracht werden. Die letzte Aufführung des „Vogelhändlers“ musste kurzfristig komplett abgesagt werden. Nach Aussage von Geschäftsführerin Sabine Kuhnert sind in der soeben zu Ende gegangenen Spielzeit 2000 Karten weniger als geplant abgesetzt worden – kalkuliert worden war mit 24700.

Als Flop muss die Wiederaufnahme der Operette „Der Vogelhändler“ eingestuft werden. Gedacht war sie als leichte, beschwingte Unterhaltung für die Besucher der Landesgartenschau – angenommen wurde dieses Angebot wenig. Vom Start weg hinkte das Werk von Carl Zeller hinter den Besucherzahlen der Opern „Carmen“ und „Freischütz“ hinterher. „Eine abschließende Betrachtung des Wirtschaftsjahres kann erst am 31. Dezember erfolgen“, betont Sabine Kuhnert. „Fest steht, dass der geringe Kartenverkauf in dieser Saison Auswirkungen auf den Spielplan 2017 haben wird. Drei Produktionen wird es mit Sicherheit nicht geben.“

Nach Auffassung der Festspiele-Geschäftsführerin hat auch das große kulturelle Veranstaltungsangebot der LGS Einfluss auf den Kartenverkauf gehabt. Sie vermute, auch wenn dies nicht messbar sei, dass Zuschauer durch das komplett umzäunte Gelände der LGS abgehalten wurden, in dieser Saison die Festspiele zu besuchen.

Lichtblicke in dieser für die Festspiele so besonderen Spielzeit seien die Opernaufführungen gewesen. Webers „Freischütz“ habe sich während der gesamten Zeit als Besuchermagnet erwiesen, dafür habe man überdurchschnittlich gut Karten verkauft. Kritiker und Gäste hätten die Inszenierungen gelobt, gleiches gelte für „Carmen“.

Anmerkungen und Anregungen (z.B. das Catering für Künstler und Besucher sowie die Zuwegung zum Festspielgelände) würden nun ausgewertet und in die Planungen für 2017 einbezogen, so Sabine Kuhnert. Ihre Mitarbeiter verteilten über 40000 Flyer mehr als im Vorjahr – die Festspiele sind sicher, dadurch viele Menschen auf sich aufmerksam gemacht zu haben und einen Schub für 2017 zu bewirken.

Der Kartenvorverkauf für die Spielzeit 2017 startet am 17. Oktober.

ben

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Star-Trek“-Fan Metin Tolan stellt Sonnabend sein neues Buch in Oldenburg vor – Das Werk befasst sich mit der wissenschaftlichen Analyse von Szenen aus der Serie.

16.08.2016

Ein Sommer-Kursus „Wüsten-Survival“ für Kinder und Jugendliche findet am Freitag, 19. August, von 10 bis 16 Uhr in Malente statt. „Das Überleben in der Wüste ist hart, aber machbar.

16.08.2016

Immer wieder Ausfälle – Einsatzschiffe auf der Ostsee müssen ersetzt werden – Chef der GdP-Direktionsgruppe Küste appelliert: Verzögerungen hätten fatale Folgen.

16.08.2016
Anzeige