Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 30 Jahre Oase-Heilhaus
Lokales Ostholstein 30 Jahre Oase-Heilhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 06.07.2017
Das Oase-Heilhaus in Rettin. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Neustadt-Rettin

Das Oase- Heilhaus in Neustadt-Rettin feiert am Sonnabend, 8. Juli, das 30-jährige Bestehen. Von 12 bis 18 Uhr soll es Vorträge und Stände geben.

Dort wird es unter anderem um Gesundheit, Ökologie, Kunsthandwerk, Ökonomie, Initiativen sowie vegetarische Köstlichkeiten gehen. Auch können Besucher Yoga und Tai-Chi kennenlernen. Darüber wird es Livemusik geben.

Gegründet wurde das Schöpferische Zentrum Oase von dem Künstler Johannes Heinz Löffler. „Er war davon überzeugt, dass die materialistische Bewusstseinseinstellung der meisten Menschen mit ihren zerstörerischen Folgen für Natur und Umwelt auf Dauer untragbar für das Leben auf unserem Planeten Erde ist“, heißt es in der Ankündigung zum Festtag. Ein Leben im Einklang mit allen Lebewesen und ein menschlicheres Miteinander sei möglich, wenn alle bereit seien, menschliche Schwächen und Schwierigkeiten zu überwinden und aufzulösen. Bereits seit 1983 lud Löffler zu regelmäßigen Meditationen ein und organisierte Seminare. Eines der Ziele des im 1980 gegründeten Fördervereins zur Entwicklung schöpferischer Möglichkeiten war, ein Schöpferisches Zentrum aufzubauen. 1987 fand sich in Neustadt-Rettin ein Reetdachhaus mit Grundstück. Am 1. März 2000 wurde das 16-eckige Niedrigenergiehaus eingeweiht. Im Oktober 2008 folgte das Heilhaus. Nähere Details gibt es für Besucher am Tag des Jubiläums.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Qualitätsprüfer nimmt 120 verschiedene Backwaren aus zehn Betrieben unter die Lupe.

06.07.2017

Fischkutter-Korso als Highlight – 18 Uhr offizielle Eröffnung.

06.07.2017

HVB-Geschäftsführer Manfred Wohnrade zufrieden – Antrag gegen Niclas Boldt zurückgewiesen.

06.07.2017
Anzeige