Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 30000 Euro für Sanierung des Klingberg-Tunnels
Lokales Ostholstein 30000 Euro für Sanierung des Klingberg-Tunnels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:18 11.05.2016
Blick von der Gleschendorfer Seite, hinten das Klingberg-Tor.

Vielen Anwohnern galt der Fußgänger- und Radler-Tunnel unter der L 309 beim Klingberg-Tor als „Dreckloch“. Entsprechend ungern wurde die Unterführung aus dem Jahr 1969, die Gleschendorf mit Klingberg verbindet, genutzt. Nun aber wird alles wieder schick: „Der Asphalt wird erneuert“, so Tiefbauingenieur Andreas Geist. Zudem saniere man die Entwässerung, die Beleuchtung soll heller und freundlicher werden, „und zum Schluss wird nochmal die Decke weiß gestrichen.“ Insgesamt 30000 Euro kosten die Arbeiten. 25000 zahlt die Gemeinde Scharbeutz, 5000 Euro für die Betonsanierung übernehme der Landesbetrieb Straßenbau. „Wir machen das vor allem für die Schulkinder“, erklärt Geist. Die Gemeinde beobachte mit Sorge, dass viele über die starkbefahrene Straße laufen. Das sei zwar etwas kürzer, „aber viel zu gefährlich“. jhw

Vielen Anwohnern galt der Fußgänger- und Radler-Tunnel unter der L 309 beim Klingberg-Tor als „Dreckloch“.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das passiert nicht alle Tage: Für stolze 65 Jahre Mitgliedschaft im Sozialverband Deutschland (SoVD) wurde jetzt Edith Kalis auf der Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Gleschendorf geehrt.

11.05.2016

Der Kreis Ostholstein will familienfreundliche Unternehmen künftig mit einer besonderen Auszeichnung würdigen.

11.05.2016

Dass Süsel über leer stehende Räume in seinem Rathaus verfügen darf, soll nun auch vertraglich festgezurrt werden: Der Hauptausschuss der Stadt Eutin – sie bildet ...

11.05.2016
Anzeige