Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 40 Jahre DLRG-Wachdienst
Lokales Ostholstein 40 Jahre DLRG-Wachdienst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:37 17.08.2017

Immer wieder zieht es Peter Bolle aus Weinstadt in der Nähe von Stuttgart auf die Insel Fehmarn. Bereits zum 40. Mal leistet er in diesem Jahr seinen Wachdienst für die DLRG. An dem beliebten Strandabschnitt am Südstrand ist er schon seit langer Zeit als Wachleiter aktiv.

Peter Bolle. Quelle: Foto: Hfr

Mit einem guten Dutzend Wachgängern an seiner Seite ist der Rettungsschwimmer auch 2017 wieder für zwei Wochen auf der DLRG-Station im Einsatz, jeden Tag von 9 bis 18 Uhr. Er verteilt die Aufgaben an die Kollegen auf der Hauptwache und den drei Außenstationen. Bisher ist es eine ruhige Saison. Er habe auch schon ganze andere Zeiten erlebt, sagt Peter Bolle. Dramatisch sei es Anfang der 1990er Jahre gewesen, als man einem jungen Mann, der sich bei Tauchübungen überschätzte, trotz schnellem Einsatzes nicht mehr helfen konnte. Ansonsten gebe es oft das Übliche wie Schnittwunden und Kinder, die ihre Eltern verloren hätten sowie andere kleine Hilfseinsätze.

Der heute 61-Jährige ist vor Jahrzehnten zwei Kameraden der heimatlichen Ortsgruppe nach Fehmarn gefolgt. Seitdem kommt er regelmäßig wieder. Und nicht nur für die DLRG: Auch zwischendurch fährt er auf die Insel, um Urlaub zu machen. Es hätten sich über die vier Jahrzehnte viele Bekanntschaften aufgebaut und so treffe man sich stets zu einem speziellen Termin. „Im Januar zum Anbaden bin ich sicher wieder da“, erzählt Peter Bolle und hofft, so lange man ihn lässt und er fit genug ist, auch in den kommenden Jahren auf Fehmarn Wache zu schieben.

mb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Teilnehmer können Aromen erraten.

17.08.2017

Wegen der Anlieferung und Einhebung einer Fußgängerbrücke in Malente werden die Hindenburgallee (L 56) sowie der Geh- und Radweg auf der Seeseite hinter dem Parkplatz ...

17.08.2017

Am 26. August soll in Frankreich der Vertrag unterzeichnet werden – Schon jetzt gibt es viele Kontakte.

17.08.2017
Anzeige