Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 4000 Liter Wasser: Neues Fahrzeug für Dahmes Feuerwehr
Lokales Ostholstein 4000 Liter Wasser: Neues Fahrzeug für Dahmes Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 14.05.2016
Pastor Rüdiger Fuchs in Feuerwehruniform mit Uwe Kuß, Bürgermeister Heinrich Plön, Manfred Lübke und Thorsten Plath (v.l.). Quelle: Hofmann

Großer Bahnhof für das neue Einsatzfahrzeug der Dahmer Feuerwehr: Bürgermeister Heinrich Plön, der stellvertretende Gemeindewehrführer Manfred Lübke, Kreisbrandmeister Thorsten Plath und Kameraden von den Ortswehren aus Grömitz, Grube und Kellenhusen wohnten der Segnung des neuen Fahrzeugs durch den Pastor und Feuerwehrkameraden Rüdiger Fuchs bei.

Der Pastor reimte: „Wasserpumpe, handbetrieben, Eimerketten und dergleichen, konnten längst nicht das, was wir mit dem Fahrzeug hier erreichen. Technikfortschritt, Gott sei Dank, macht uns schneller und präziser.“

Mehr als eine Viertelmillion Euro hat das Tanklöschfahrzeug (TLF) 4000 vom Typ Mercedes-Benz Atego gekostet. Volker Langbehn hat das Fahrzeug bereits im Einsatz gesehen und kommentierte: „Größer, schneller, mehr Wasser, aber auch mehr Schickimicki“, auf das man sich erst einmal einstellen müsse, so der Wehrführer aus Grube.

Das Engagement der Feuerwehrkameraden lobte Bürgermeister Plön. Er freute sich, die Schlüssel für das Fahrzeug noch in seiner Amtszeit übergeben zu können. Ob der hohen Kosten scherzte er: „In 36

Jahren könnt ihr wieder ein neues Fahrzeug haben!“ und übergab die Schlüssel an den stellvertretenden Wehrführer Manfred Lübke und Hauptgerätewart Uwe Kuß, der fortan für das neue Fahrzeug zuständig sein wird. Das Vorgängerfahrzeug hatte der Dahmer Feuerwehr mehr als drei Jahrzehnte treue Dienste geleistet und soll nun verkauft werden. Es musste in seiner Einsatzzeit zum Glück nur etwa 20000 Kilometer zurücklegen.

Thorsten Plath bedankte sich, dass auch der neue Wagen wieder der Einsatzbereitschaft des Kreises unterstehen wird.

hof

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unterstützung von „Ersatz-Großeltern“: Die Familienzentren Fehmarn und Heiligenhafen suchen Menschen, die Lust haben, Eltern und ihre Kinder im Alltag zu unterstützen.

14.05.2016

Gitta Griebel ist die die neue Gildekönigin in Harmsdorf. Mit dem insgesamt 192. Schuss landete sie beim Gildefest den entscheidenden Treffer und brachte den Vogel zu Fall.

14.05.2016

Das innere Feuer entfachen.

14.05.2016
Anzeige