Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 66 Einsätze: Rekordjahr für Pönitzer Wehr
Lokales Ostholstein 66 Einsätze: Rekordjahr für Pönitzer Wehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:13 25.01.2017
Gruppenfoto mit Urkunden: Markus Rabe, Anja Bendfeldt, Reinhold Mang, René Schlewitz, Andrea Nasner, Sebastian Jordt, Joachim Bergemann, Daniel Samelin, Ann-Cathrine Schmidt-Grundmann, Patrick Bönig, Patrick Nasner und Dennis Jordt (v. l.). Quelle: Foto: Niklas Rabe/hfr

2016 war ein Rekordjahr für die Freiwillige Feuerwehr Pönitz. 66 Mal und damit so oft wie noch niemals zuvor in ihrer 81-jährigen Geschichte musste sie ausrücken. Besonders in Erinnerung bleiben die Großbrände in Ahrensbök, Haffkrug und Klingberg. Auch bei schweren Verkehrsunfällen war sie dabei, so auch, nachdem auf der A 1 ein voll beladener 40-Tonnen-Lastzug durch die Leitplanke gebrochen war und mehrere Hundert Liter Diesel aus den Tanks ins Erdreich liefen. Die Bergung dauerte mehr als fünf Stunden.

Ein ganz besonderer Höhepunkt war die Gründung der neuen Kinder- und Jugendfeuerwehren Pönitzer Seenplatte. Sie entwickelten sich zu sehr erfolgreichen Unternehmen, denn mittlerweile zählt die Jugendfeuerwehr 22 und die Kinderfeuerwehr 15 Mitglieder. 2016 traten vier neue Feuerwehrfrauen und -männer in die Wehr ein. Unter ihnen ein Syrer, der nach monatelanger Flucht mit Frau und Kindern durch Europa schließlich in Pönitz ankam. Für zwei der „Neuen“, Ann-Cathrine Schmidt-Grundmann und Daniel Samelin, endete während der Jahresversammlung die Probezeit. Nach bestandener Grundausbildung und erfolgreicher Bewährung in der Wehr wurden sie einstimmig aufgenommen und von Gemeindewehrführer Patrick Bönig zur Feuerwehrfrau und zum Feuerwehrmann befördert. Befördert zum Hauptfeuerwehrmann, zwei Sterne,wurde René Schlewitz. Außerdem ehrte Ortswehrführer Patrick Nasner Sebastian Jordt für zehn und Thomas Möller für 20 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Schließlich wurde Joachim Bergemann in den Feuerwehrruhestand und somit in die Ehrenabteilung entlassen. Erstmals hatte Patrick Nasner als Ortswehrführer die Jahresversammlung der Feuerwehr Pönitz eröffnet und ebenfalls zum ersten Mal wurde diese in der Fahrzeughalle abgehalten. „Wir sind einfach viele Leute und wir wollen natürlich Gäste einladen können. Das passt nicht mehr im Unterrichtsraum“, erklärte Nasner. Gekommen waren 29 von 32 Aktiven, vier Zweitmitglieder, Mitglieder der Ehrenabteilung sowie viele Gäste aus Politik, Behörden und Vereinen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Bürgerentscheid wird am 15. Februar das Konzept vorgestellt, danach gibt es eine Podiumsdiskussion.

25.01.2017

Stadt will Eiland unverändert kaufen – Angebot wohl nicht lukrativ genug.

25.01.2017

Mehr Mitglieder bei der Freiwilligen Feuerwehr Zarnekau – Aber Zahl der Jugendlichen auf Tiefstand.

25.01.2017
Anzeige