Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 70-Jähriger stirbt nach Sturz ins Hafenbecken
Lokales Ostholstein 70-Jähriger stirbt nach Sturz ins Hafenbecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:20 06.10.2017
Nach einem Sturz ins Hafenbecken ist ein 70-Jähriger gestorben.
Fehmarn

Die Polizei war gegen 22.45 Uhr über einen Seenotunfall im Yachthafen Burgtiefe auf der Insel Fehmarn informiert worden. Wie Polizeisprecher Ulli Fritz Gerlach mitteilt, war der 70–Jährige nach derzeitigem Sachstand offenbar von einem Steg ins Wasser gefallen. „Wie der Mann in das Hafenbecken geriet, ist Bestandteil der laufenden Ermittlungen“, erklärt Gerlach. „Der Kriminalpolizei in Neustadt liegen derzeit jedoch keine Hinweise auf ein Fremdverschulden oder etwaige Straftaten vor. Nach bisherigem Kenntnisstand wird von einem tragischen Unglücksfall ausgegangen.“

Mit vereinten Kräften von mehreren Helfern habe der bewusstlose Niedersachse aus dem Wasser gerettet werden können. Sanitäter und der alarmierte Notarzt hätten die weitere Versorgung und Reanimation übernommen. Der Mann sei in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er jedoch noch in der Nacht starb.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!