Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein 75 Rollstuhlfahrer demonstrieren für ihre Belange
Lokales Ostholstein 75 Rollstuhlfahrer demonstrieren für ihre Belange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:03 24.08.2017
Begeistert von der gelungenen Rollstuhlaktion sind (v. r.) Initiatorin Christel Böhrk und ihre Schwester Hannelore Graf, die extra aus Grömitz kam. Quelle: Foto: Mb

„Ich bin stolz, dass eine unserer Bewohnerinnen so etwas auf die Beine stellt und ein Zeichen setzt“, betont Michael Schrader, Einrichtungsleiter der „Seniorenresidenz an der Strandpromenade“, in der die 73-jährige Christel Böhrk lebt. Für den stellvertretenden Bürgermeister, Wulf Kruse, ist Mobilität auch im hohen Alter das A und O in der Gesellschaft: „So wird diese Aktion sicher in Erinnerung bleiben und Aufmerksamkeit über die Gemeindegrenzen hinaus erzielen.“

Auch für Monika Klein, Vorsitzende des Ausschusses für Jugend- und Sozialarbeit in Großenbrode, ist es ein Herzenswunsch, dass Menschen mit und ohne Behinderung miteinander ihr Leben in der Gemeinde gestalten können. Sie unterstützt das Anliegen von Christel Böhrk: „Es gibt auch in Großenbrode noch einige Übergänge und Wege, die noch nicht barrierefrei sind. Da ist diese Rollstuhlkette ein wichtiges Signal und ein Antrieb, damit die Politik hier am Ball bleibt.“ Zur Rollstuhlkette kamen Bewohner aus der „Seniorenresidenz am Sund“, aus dem „Landhaus am Fehmarnsund“ und vor allem aus der „Seniorenresidenz an der Strandpromenade“ mit Unterstützung durch die Mitarbeiter der Einrichtungen. „Es war ein großer Spaß – aber mit tieferem Sinn“, sagt Christel Böhrk und freut sich, dass ihre Idee so gut ankam.

 mb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige