Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein ASB Ostholstein wirbt um neue Mitglieder
Lokales Ostholstein ASB Ostholstein wirbt um neue Mitglieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 26.04.2016
Jörg Bochnik (r.) gab Michael Mohr (l.) und Christian Faecks die ASB-Ehrennadel in Silber. Quelle: Tams

Ohne die vielen einsatzfreudigen Mitglieder ist der vielfältige Einsatz des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) Ostholstein nicht möglich. Das betonte der Vorsitzende Jörg Bochnik jetzt bei der Mitgliederversammlung des Regionalverbandes in Heiligenhafen. Zum Jahresende habe man 4700 Männer und Frauen gezählt, davon über 1200 allein in Heiligenhafen sowie 1400 auf Fehmarn. Für die vielen Tätigkeitsbereiche benötige der ASB aber noch viele Ehrenamtler, sagte Bochnik. Dabei spiele das Alter keine Rolle.

2015 gab es beim ASB viele Neuerungen. So wurden der Unimog-Gelände-Krankenwagen sowie die Such-Drohne offiziell vorgestellt. Für die neue Übungspuppe für Erste Hilfe am Hund wurde der Name „Asby“ gefunden. Erwähnt wurde auch, dass der ASB sich erstmals an der Aktion „Kinder-Wunschbaum für Heiligenhafen“ in der Vorweihnachtszeit beteiligte. Schließlich wies der Vorsitzende auf den neuen Internet-Auftritt unter der bekannten Adresse www.asb-ostholstein.de hin, der gemeinsam mit dem Landesverband und den Regionalverbänden betrieben wird. Zudem erinnerte Hans Jörg Will vom Rettungsdienst an die Geburt im Rettungswagen an Heiligabend. Eine Frau aus der Flüchtlingsunterkunft in Putlos hatte ihr Kind während der Fahrt zum Krankenhaus in Eutin bekommen (LN berichteten).

„Wir stehen auf einer gesunden finanziellen Basis und das Betriebsergebnis hat sich in 2015 abermals verbessert“, erläuterte Geschäftsführer Udo Glauflügel in seinem Bericht. Es belaufe sich auf 150000 Euro. Neue Darlehen seien nicht notwendig gewesen. Die Umsätze und Erlöse beliefen sich auf 3,3 Millionen Euro, die Personalkosten betrugen 2,6 Millionen Euro.

In einem kurzen Rückblick machte Jörg Bochnik deutlich, warum die Trennung der Bereiche Vorstand und Geschäftsführung beim ASB seit vielen Jahren üblich ist. Der Vorstand als höchstes Gremium im Regionalverband übernehme unter anderem die Kontrolle der Geschäftsführung und der finanziellen Entwicklung, zudem kümmere er sich um die Zukunftsentwicklung des Regionalverbandes und den Beschluss über die Einrichtung neuer Aufgabenfelder. „Ganz wichtig ist der ständige Informationsaustausch zwischen Vorstand und Geschäftsführung und der funktioniert seit vielen Jahren hervorragend“, so Bochnik.

Zum Schluss stellte der Vorsitzende einen „ganz engagierten jungen Mann“ vor, der 2008 in die Arbeiter-Samariter-Jugend eintrat. Mit Erreichen des 18. Lebensjahres wurde Tim Ruschau nun offiziell in die Reihen der Schnelleinsatztruppe und des Sanitätsdienstes als vollwertiger Helfer aufgenommen. Regine Tams

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Gedenken an Fiete Münzner, der im vergangenen Jahr starb, findet in der Strandhalle Grömitz am Freitag, 29. April, um 19.30 Uhr eine Frühlingsgala statt.

26.04.2016

Die Stadt Oldenburg sucht eine Schiedsperson. Der derzeitige Schiedsmann Peter Ohm, der das Amt seit fünf Jahren ausübt, steht für eine Wiederwahl zur Verfügung.

26.04.2016

Historische Fußnote im neuen Buch vom früheren LN-Redakteur Michael Kirchner.

26.04.2016
Anzeige