Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Abgeordnete gegen Bahnlärm — profitiert Ostholstein?

Ostholstein Abgeordnete gegen Bahnlärm — profitiert Ostholstein?

88 Bundestagsabgeordnete setzen sich für Lärmreduzierung bei Güterzügen ein. Der Arbeitskreis Bahntrasse Oldenburg sieht darin Chancen für die Hinterlandanbindung.

Voriger Artikel
Kutter im Niendorfer Hafen gesunken
Nächster Artikel
Timmendorf: CDU fordert ihren Chef zu sofortigem Rücktritt auf

Mit der festen Fehmarnbeltquerung sollen künftig täglich bis zu 72 Güterzüge zwischen Hamburg und Kopenhagen rollen.

Quelle: Fotolia

Oldenburg. Berlin macht Ostholstein Hoffnung. 88 Bundestagsabgeordnete der „Abgeordnetengruppe Bahnlärm“ machen der Deutschen Bahn Druck. Laut einem Bericht der „FAZ“ sind Erwin Rüddel (CDU), Detlev Pilger (SPD) und Tabea Rößner (Grüne) die Initiatoren. In ihrem Entwurf eines Positionspapiers heißt es: Nur eine leisere Bahn werde von den Menschen akzeptiert. „Wir fordern, dass die Bahn schneller leiser wird, insbesondere im Schienengüterverkehr.“ Man wolle die Bundesregierung an die Ankündigungen im Koalitionsvertrag erinnern, den Schienenlärm bis 2020 deutschlandweit halbieren zu wollen. Dieses Ziel wird mittlerweile als gefährdet betrachtet. Zudem fordern die Abgeordneten eine Betrachtung des Lärms am Maximalpegel und nicht wie bisher am Durchschnitt.

Der Arbeitskreis Bahntrasse Oldenburg in Holstein (AKBO) hat die jüngsten Signale aus Berlin dankend aufgenommen und bezieht diese auf die nahende Situation in Ostholstein mit der Schienen-Hinterlandanbindung. In einer Pressemitteilung schreibt Sprecher Jens Junkersdorf: „Wir begrüßen die Forderung nach einer realistischen Lärmbetrachtung mit Maximalpegeln. In Hinblick auf die Ertüchtigung der bestehenden Trasse und den streckenweisen Neubau der Hinterlandanbindung ergibt sich eine Neubetrachtung der Schutzmaßnahmen gegen den Bahnlärm.“ Die bisherigen Planungen zum Lärmschutz seien nicht ausreichend. Junkersdorf weiter: „Die Grenzwerte müssen sich am tatsächlichen Lärm orientieren und nicht an Durchschnittswerten. Daneben dürfen wir nicht mehr mit Techniken des letzten Jahrhunderts in Sachen passive Schutzmaßnahmen arbeiten, sondern müssen die technologischen Möglichkeiten ausschöpfen, um betroffene Anwohner vor Lärm zu schützen.“

Bahnsprecher Hans-Georg Zimmermann erklärt zu diesem Thema: „Wir wollen und müssen aufgrund der Gesetzgebung den Lärm bis 2020 halbieren, das heißt um zehn Dezibel reduzieren.“ Dies werde über die Flüsterbremse geleistet, die an allen Güterwagen installiert werden müsse. Zimmermann: „In Deutschland haben wir 180000 Güterwagen, davon gehören uns 60000. Ich kann nur für die Deutsche Bahn sprechen, aber wir werden dieses Ziel erreichen.“

Ansonsten drohe, dass nicht umgerüstete Waggons keine Genehmigung für die Schiene bekämen und aussortiert würden.

Die Initiatoren des Arbeitskreises in Oldenburg halten es für sinnvoll, den Kreis zu einer Modellregion für innovativen Lärmschutz auszubauen. „Die Lärmschutzmaßnahmen müssen über die bisherigen gesetzlichen Anforderungen hinausgehen. Hierfür ist eine Unterstützung mit Gesetzesänderungen und Finanzmitteln aus Berlin notwendig“, erläutert Junkersdorf.

Ostholsteins Bundestagsabgeordnete Bettina Hagedorn (SPD), stellvertretende Sprecherin der SPD-Arbeitsgruppe Haushalt, Berichterstatterin im Haushaltsausschuss für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und Vorsitzende im Rechnungsprüfungsausschuss, gehört der Abgeordnetengruppe an. Sie sagt: „Mal abgesehen davon, dass noch kein einziger Cent für die Hinterlandanbindung in irgendeinem Haushalt bereitgestellt ist, hilft eine solche überparteiliche Arbeitsgruppe natürlich in der Argumentation.“ Jedoch stünde das erste Treffen dieser Gruppe am 27.

Januar noch an, und außerdem hänge entscheidend vom Erfolg ab, dass auch die finanziellen Mittel bereitgestellt würden. Hagedorn: „Verkehrsminister Dobrindt und Bundesfinanzminister Schäuble rühren sich hier bisher noch nicht.“

Ingo Gädechens (CDU), er ist wie Hagedorn in Berlin für Ostholstein im Bundestag, sagt: „Ich bin bei der konstituierenden Sitzung am 27. Januar auch dabei und verspreche mir davon die Forderung, dass für den Lärmschutz mehr getan werden muss als bisher.“ Auch müssten neue Technologien in Betracht gezogen werden. Mit Blick auf den dänischen Partner, der im Mai/Juni sein Baugesetz verabschieden will und damit die letzte bürokratische Hürde nimmt, sagt Gädechens: „Die Dänen rollen bereits an. Wir müssen auf unserer Seite zusehen, Tempo aufzunehmen.“

Flüsterbremse
Komposit-Bremssohle (K-Sohle ), auch Flüsterbremse. Die Bremsklötze aus Komposit-Materialien tragen bei der Fahrt zu einem verminderten Rad-Schienen-Geräusch bei.

Peter Mantik

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ostholstein
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den März 2017.

Innensenator Ludger Hinsen (CDU) will den Service auf eine Terminvergabe über telefonische oder Online-Voranmeldung umstellen. Eine gute Regelung?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Lifestyle

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Windkraft

Eine interaktive Karte mit allen Windkraftanlagen in Ostholstein.

Beltquerung

Politik und Bahn planen die Hinterlandanbindung zur Beltquerung. Alle Infos hier.

EHC Timmendorf

Lesen Sie alles über Timmendorfs Eishockey-Mannschaft.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.