Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Abschied von der Ehrennadel
Lokales Ostholstein Abschied von der Ehrennadel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 19.03.2016
Mannschaft des Jahres: Diese Ehre sicherten sich die Damen der Gruppe Dance 30+. Quelle: Fotos: E. Meier
Eutin

Der Polizei-Sportverein Eutin ist weiter auf der Erfolgsspur. Während andere Vereine immer mehr Aktive an kommerzielle Fitness-Studios verlieren, stieg die Zahl der Mitglieder beim PSV innerhalb eines Jahres von 1686 auf nunmehr 1700 Sportler. Damit zählt der Verein nach wie vor zu den größten in Ostholstein. Dass der Vorstand um seinen Vorsitzenden Werner Kaiser mit der Zeit geht, wurde jetzt auf der Jahresversammlung im Kasino der Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung auf der Eutiner Hubertushöhe deutlich. Zwar hieß es in der Tagesordnung unter dem Punkt „Ehrungen“, es würden die üblichen silbernen und goldenen Ehrennadeln verliehen, doch die Nadeln sind ab sofort Geschichte: Wer beim nächsten Schwimmbadbesuch jemanden mit einem großen Handtuch sieht, auf dem das PSV-Vereinsabzeichen eingestickt ist, steht einem besonders geehrten Mitglied gegenüber. „Wir haben uns entschieden, auf die Nadeln zu verzichten“, erklärte dazu der Vorsitzende, „und sie durch Geschenke zu ersetzen, mit denen wirklich jeder etwas anfangen kann.“

Der Polizei-Sportverein Eutin ist weiter auf der Erfolgsspur. Während andere Vereine immer mehr Aktive an kommerzielle Fitness-Studios verlieren, stieg die Zahl ...

In ihrem Grußwort ging Birgit Kamrath-Beyer als zweite Vorsitzende des Kreissportverbandes Ostholstein auf den jüngsten Unterschlagungsfall auf Landesebene ein: „Solche Dinge bringen die Mitglieder gegen den Vorstand auf. Wir erwarten eine lückenlose Aufklärung, eine Antwort auf die Frage, wie so große Summen unbemerkt verschwinden konnten und fordern eine Bestrafung der Verantwortlichen.“

Zweites wichtiges Thema war die Integration von Flüchtlingen: „Der Sport ist ein wichtiges Element beim Zusammenführen von Menschen. Wir müssen uns alle fragen, was an Integration in den Vereinen möglich ist.“ Dazu sagte später Werner Kaiser in seinem Jahresbericht, beim PSV herrsche Beitragsfreiheit für Asylbewerber: „Sie sind uns herzlich willkommen.“

Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz (CDU) war zum letzten Mal in seiner im Sommer endenden Amtszeit Gast beim PSV. Er dankte für hervorragende Leistungen und die Ausrichtung großartiger Veranstaltungen, die Eutin weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht hätten.

Der PSV-Vorsitzende richtete auf der Jahresversammlung Wünsche an die Stadt: Die geplante Großsporthalle im Bereich des Bahnhofes müsse auch für Vereine nutzbar sein und sollte eine Mindesthöhe von neun Metern haben, um in ihr auch überregionale Sportveranstaltungen ausrichten zu können, bei denen Normmaße eine Voraussetzung sind. Weiter seien Mehrzweckräume erforderlich — unter anderem für Krafttraining. Der Verein sei bereit, sich aktiv an der Erfüllung dieser Wünsche zu beteiligen. Eventuell könne auch die Vereinsgeschäftsstelle an den neuen Ort verlegt werden. Kaiser betonte, dies seien keine Alleingänge des Vorstandes: „Das letzte Wort hat immer die Vollversammlung. Aber wir wollten schon mal vorstellen, was wir uns so gedacht haben.“

Bei den turnusmäßigen Wahlen wurde Detlef Wohlert als stellvertretender Vorsitzender ebenso im Amt bestätigt wie Schriftwartin Carmen Karp, Sozialwart Ole Jensen und der erste Beisitzer Peter Sauvant.

Von Eckhard Meier

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wunderwerke der Natur stehen auf drei Osterspaziergängen mit der zertifizierten Natur- und Landschaftsführerin Iris Bein im Mittelpunkt: die Knospen von Bäumen und Sträuchern.

19.03.2016

In den nächsten Jahren sind hohe Investitionen in der Tennishalle und an den Außenplätzen nötig.

19.03.2016

Wahlnachlese im Ortsverein Eutin / Partei will neue Mitglieder rekrutieren.

19.03.2016