Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Achtung: Neustädter Amt ist umgezogen
Lokales Ostholstein Achtung: Neustädter Amt ist umgezogen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 13.01.2018
Neustadt

Wer zum sogenannten Amt II möchte, der sollte im Bereich der Stadtbücherei parken und anschließend rechts am Postgebäude vorbei gehen. In den vergangenen Tagen ist ein Großteil der 18 Mitarbeiter eingezogen. Die IT läuft, Bürger können mit ihren Anliegen vorbeikommen. Die Telefonnummern bleiben unverändert.

Der Eingang befindet sich rechts hinter dem Postgebäude. Quelle: Foto: Ser

Amtsleiter Klaas Raloff erläuterte den LN, dass Beschwerden über Knöllchen, Wohngeldangelegenheiten, Wohnraumberatung, Gewerbeanmeldungen und Veranstaltungsgenehmigungen im Ausweichquartier erledigt werden können. Nach drei Jahren sollen die Mitarbeiter erneut umziehen. Wohin, wird seit Monaten diskutiert. Zuletzt sah es nach einem Neubau auf dem Sandparkplatz des Klosterhofs aus. Jedoch befürchten einige Bürger und Stadtverordnete den Wegfall von Parkplätzen, weshalb es am 14. Februar eine Einwohnerversammlung geben soll.

Zurück zum Amt II: Neben den bereits genannten Dienstleistungen kümmern sich die Angestellten in dem Gebäude neben der Post auch um Fragen rund um Kindergärten, Schulen und Senioren. Auch die Nutzung von Sporthallen und Asylangelegenheiten werden von ihnen bearbeitet. Auch die Sprechstunde des Jugendamtes vom Kreis findet hier statt (donnerstags 14 bis 16 Uhr) Bürgermeisterin Dr. Tordis Batscheider (SPD) spricht im Vergleich zu den Büros in der Rosenstraße von einer Verbesserung. Insbesondere das Raumklima sei positiver. Jedoch sei das Ausweichquartier nicht optimal, was sie unter anderem mit dem energetischen Zustand und dem Fehlen eines Fahrstuhls begründet. Dennoch sei ein barrierefreier Zugang in das Gebäude möglich. Bei Fragen sollten Betroffene vorab anrufen.

Um die noch in der Rosenstraße verbliebenen Mitarbeiter, Zeittorleiter Dr. Frank Wilschewski, Gleichstellungsbeauftragte Natalia von Levetzow sowie die Koordinierungsstelle, unterzubringen, wurde eine Wohnung unweit vom Rathaus angemietet. Diese wird gerade in Büros umgewandelt und soll bald bezogen werden.

ser

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kostenlose Veranstaltung in Schönwalde.

13.01.2018

Seit einem halben Jahr bringt Jessica Grapatin mit ihrer „Seelenlauscherei“ Entspannung und Bewegung nach Pelzerhaken.

13.01.2018

Zwölf Teams, Hunderte Zuschauer und ein Ziel – möglichst viel Geld für den Kinderhospizverein „Kinder auf Schmetterlingsflügeln“ in Pansdorf sammeln.

13.01.2018