Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Aktion sauberer Graswarder
Lokales Ostholstein Aktion sauberer Graswarder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:25 26.03.2016

Müllsammelaktion im Naturschutzgebiet Graswarder: Die Nabu-Ortsgruppe Heiligenhafen hatte zu einer Müllsammelaktion im Naturschutzgebiet Graswarder aufgerufen. 25 Freiwillige, Erwachsene und Kinder, waren dem Aufruf gefolgt und trugen innerhalb von drei Stunden mehr als 30 Säcke gefüllt mit Abfall zusammen. Unterstützt wurde die Aktion von den Heiligenhafener Verkehrsbetrieben (HVB), die die Tüten bereitgestellt hatten und den Müll anschließend abtransportierten.

Ein Großteil des Mülls lag im westlichen Bereich des Naturschutzgebiets, also dort, wo es an die Großbaustelle grenzt und östlich des Yachthafens. Hier mussten vor allem Unmengen von Plastiktüten, verwehtem Styropor und anderen Dämmmaterialien eingesammelt werden, die größtenteils von der Baustelle stammten. Vieles davon war bereits durch das Ostseewasser in kleinere Teile zerrieben worden.

Plastikmüll im Wasser bedroht in zunehmendem Maße die maritimen Ökosysteme. Wissenschaftler befürchten, dass es bei der inflationär steigenden Verwendung von Plastikmaterial bis 2050 in unseren Meeren mehr Plastik als Fische geben wird. Nicht nur, dass Plastikteile von Fischen, Vögeln und Meeressäugern verschluckt werden und zum Tod führen. Kunststoffe werden auch zu nanokleinen Partikeln zerrieben und gelangen auf diese Weise in die Organismen aller Meeresbewohner und letztendlich auch in den Menschen. Dass die Verschmutzung der Meere nicht vor unserer Ostsee halt macht, konnte man bei dieser Müllsammelaktion sehr deutlich erkennen.

Ziel müsse es laut Nabu sein, schon an Land den Kunststoffkonsum maßgeblich zu reduzieren. Der Nabu fragt: Wie wäre es also mit einem Pilotprojekt in Heiligenhafen: Ein Sommer ohne Plastiktüten?

Heiligenhafen könnte auch auf diese Weise positiv von sich reden machen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach sechs Monaten intensiver Ausbildung ist es jetzt geschafft. Drei neue Fachhelferanwärter bestanden ihre Grundausbildungsprüfung gemeinsam mit weiteren Kameradinnen ...

26.03.2016

Arbeitskreis befürchtet aber negative Auswirkungen durch geplantes Naturschutzgebiet im Fehmarnbelt.

26.03.2016

Christian Gradert bleibt Vorsitzender des Kegelvereins Lensahn. Auch fast der gesamte weitere Vorstand wurde bei der Jahresversammlung einstimmig im Amt bestätigt.

26.03.2016
Anzeige