Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Ostholstein Alle lieben „Coolman“
Lokales Ostholstein Alle lieben „Coolman“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 14.06.2016
Ein Foto mit „Coolman“, gezeichnet von Heribert Schulmeyer, und seinem Schöpfer Rüdiger Bertram – das fanden die Grundschüler Matty Nolte (links) und Connor Maaß richtig gut. Quelle: Astrid Jabs

Er ist der etwas andere Superheld, aber jede Menge Fans hat „Coolman“ trotzdem – oder gerade deshalb. Die Titelfigur der achtbändigen Comic-Romanreihe „Coolman und ich“ hat es keineswegs nur Kindern angetan, sondern zieht alle in ihren Bann, die Freude an schräger Situationskomik und ungewöhnlichen Einfällen haben.

So haben die Geschichten um den Jungen Kai und seinen für andere unsichtbaren Begleiter „Coolman“ auch Ute Griep, Vorsitzende des Förderkreises der Kreisbibliothek und Lesecoach an der Heinrich-Harms-Schule in Hutzfeld, in ihren Bann gezogen. Mit der Einladung des Autoren Rüdiger Bertram hat sie sich also auch selbst einen Wunsch erfüllt. „Wir haben beim Verlag Oetinger angefragt und dann hat Herrn Bertram angerufen. Das ging ganz unkompliziert“, berichtet Griep.

Und so saßen am frühen Morgen zwei Grundschulklassen aus Malente und Eutin in der Kreisbibliothek und ließen sich aus „Coolman“ von demjenigen vortragen, der das Comic-Abenteuer zu Papier gebracht hat. Ein Pult brauchte Rüdiger Bertram dafür nicht, mit dem Buch in der Hand ging er vor seinen Zuhörern auf und ab und blätterte von Zeit zu Zeit auf einer Stelltafel passende Illustrationen aus der Feder seines Partners Heribert Schulmeyer auf.

Nach der Lektüre stand er Rede und Antwort, und so erfuhren die Viertklässler, dass der zweifache Vater kein Auto hat, dass man Fantasie wie einen Muskel trainieren muss, wenn die Einfälle sprudeln sollen. Und dass sein Lieblingsbuch „Pu, der Bär“ ist – in der englischen Originalversion natürlich.

In Eutin ist Bertram vor dreißig Jahren schon einmal gewesen, um seinen Wehrdienst abzuleisten. Heutzutage kommt er mit „Coolman“, dessen Abenteuer in 25 Ländern erschienen sind, weit herum. 80 Lesungen hat er im Jahr, eine hat ihn sogar an die deutsche Schule nach Hongkong geführt.

Bertram traf den richtigen Ton im Umgang mit den Kindern, entsprechend lang war später die Schlange beim Autogrammschreiben. „Cool“ und „lustig“

fanden die Schüler diesen literarischen Morgen. Ute Griep hatte mit „Coolman“ offensichtlich das perfekte Lesefutter ausgesucht. Nach acht Bänden ist die Reihe abgeschlossen, aber es gibt weitere Comic-Romane vom Duo Bertram/Schulmeyer. Und auch im Publikum steckte mancher voller Ideen für neue Geschichten. Rüdiger Bertram wusste übrigens bereits mit 13 Jahren, dass er einmal Schriftsteller werden wollte.

Astrid Jabs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Über 60 kleine und große Akteure machten mit beim Singspiel über die „Bremer Stadtmusikanten“.

14.06.2016

Wenige Plätze sind noch frei – Mehr Geld soll in die Pflege des Sportplatzes fließen.

14.06.2016

Neustadt geht die Thematik seit 2013 offensiv an – Weitere Veranstaltungen folgen – Bürger immer aufgeklärter.

14.06.2016
Anzeige